Münchner Straßenverzeichnis

   Hochkönigplatz          

  Hochkönig

Bildrechte: Aconcagua, Hochkoenig, CC BY-SA 3.0

Der Hochkönig ist amit einer Höhe von 2941 m ü. A. der höchste Gebirgsstock der Berchtesgadener Alpen. Der Hauptgipfel, der ebenfalls Hochkönig heißt, überragt alle Berge im Umkreis von rund 34 Kilometern. Mit einer Schartenhöhe von 2.181 m gehört der Hochkönig zu den geographisch prominentesten Bergen der Alpen, nur übertroffen von Mont Blanc, Großglockner, Finsteraarhorn, Wildspitze und Piz Bernina.

Der Gebirgsstock des Hochkönigs besteht aus einer mäßig nach Norden geneigten, etwa 12 km² großen Hochfläche, die nach Süden mit bis zu 1.000 m hohen Felswänden und Türmen gegen das viel niedrigere begrünte Schiefergebirge der Dientener Berge abbricht. Auf der Gipfelflur liegt die Übergossene Alm, ein spaltenloser Plateaugletscher, der auf etwa 2.600 bis 2.700 m herabreicht. Noch 1888 betrug die Gletscherfläche rund 5,5 km². Mittlerweile ist die Übergossene Alm auf weniger als 1,5 km² abgeschmolzen.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Hochkönig aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Hochkönigplatz
Benennung 21.10.1937 Erstnennung
Kategorie Berg  
Suchen Hochkönig
Geo
OrtHochkönig
NationÖsterreich
KategorieBerg  
Geo47.420278 - 13.0625
EntfernungLuftlinie von München 137 km   
Benennung 21.10.1937 Erstnennung
Offiziell Siehe Hochkönigstr.
Straßenverlauf Platz nordöstl. der Hochkönigstraße.
DatumQuelleA
23.09.1937Strassenbenennungen 1937/II und in der eingemeindeten Ortschaft Riem
Entscheidung des Oberbürgermeisters vom 23.9./21.10.1937
DE-1992-STRA-35 Übersichten über Straßenbenennungen 1929 - 1939
Referat 7 ->
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation