Münchner Straßenverzeichnis

   Gondershauser Straße          

Gondershausen ist eine Ortsgemeinde im Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Emmelshausen an. Gondershausen ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Gondershausen liegt im nordöstlichen Teil des Hunsrücks zwischen Baybachtal und Ehrbachtal im Norden und Süden, sowie Rhein und Mosel im Osten und Westen.

Bei Gondershausen schufen schon vor über 20.000 Jahren Menschen die Felsgravuren von Gondershausen. Diese zeigen drei Pferde und ein bisher noch unbestimmtes Tier und gelten als älteste bekannte Zeichnungen in Deutschland.

Die erste Erwähnung (als Guntereshusen) erfolgte in einer Urkunde vom 13. Juni 897, in der König Zwentibold der Trierer Abtei St. Maximin bestätigt, was ihm sein Vater Kaiser Arnulf geschenkt hatte. Der Besitz wurde vom rheinischen Pfalzgrafen, der als Klostervogt des Klosters eingesetzt war, entfremdet. Später ist Gondershausen und Umgebung als pfalzgräfliches Lehen im Besitz der Herren von Waldeck und Schöneck.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Gondershausen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Gondershauser Straße
Benennung 1932 Erstnennung
Plz 80939
Stadtbezirk 12. Schwabing-Freimann | Obere Isarau
Kategorie Rheinland-Pfalz  Ortschaft  
Suchen Gondershausen
Lat/Lng 48.19763 - 11.62476   
Geo
OrtGondershausen
NationDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KategorieRheinland-Pfalz  Ortschaft  
Geo50.1611 - 7.4922
EntfernungLuftlinie von München 373 km   
Wikipedia Google Maps Kein Bild vorhanden

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation