Münchner Straßenverzeichnis

   Gebrüder-Ott-Weg          

Die Gebrüder Martin und Valentin Ott waren Anfang des 20. Jahrhunderts Architekten im heutigen Stadtteil Obermenzing von München.

Der Vater von Martin (* 1883; † 1957) und Valentin Ott (* 1886; † 1973), Johann Martin Ott (* 1856 in Rimpach), lehrte ab 1902 als Hauptlehrer an der Volksschule in Obermenzing an der Pippinger Straße. Mit seiner Frau Elisabeth Birnkammer (* 1860 in Moosburg an der Isar) hatte er fünf Söhne: Konrad (* 1882; † 1936), Martin, Max (* 1885; † 1935), Valentin (auch Valle genannt) und Franz (* 1889).

1909 gründeten die Brüder Martin und Valentin Ott in Obermenzing ein Architekturbüro und errichteten zahlreiche Bauten in Pasing und Obermenzing.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Gebrüder_Ott aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Gebrüder-Ott-Weg
Benennung 1985 Erstnennung
Plz 81241
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing | Pasing
Kategorie Architekt  
Lat/Lng 48.13423 - 11.45637   
Person Ott Valentin
geboren 1886
gestorben 1971
Kategorie Architekt  
Leben

Die Gebrüder Martin und Valentin Ott waren Anfang des 20. Jahrhunderts Architekten im heutigen Stadtteil Obermenzing von München.

Der Vater von Martin (* 1883; † 1957) und Valentin Ott (* 1886; † 1973), Johann Martin Ott (* 1856 in Rimpach), lehrte ab 1902 als Hauptlehrer an der Volksschule in Obermenzing an der Pippinger Straße. Mit seiner Frau Elisabeth Birnkammer (* 1860 in Moosburg an der Isar) hatte er fünf Söhne: Konrad (* 1882; † 1936), Martin, Max (* 1885; † 1935), Valentin (auch Valle genannt) und Franz (* 1889).

1909 gründeten die Brüder Martin und Valentin Ott in Obermenzing ein Architekturbüro und errichteten zahlreiche Bauten in Pasing und Obermenzing.

Wikipedia Wikipedia
Google Maps Kein Bild vorhanden

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation