Münchner Straßenverzeichnis

   Anni-Albers-Straße          

Anni Albers, geb. 1899 in Berlin, gest. 1994 in Orange, Connecticut/USA. Nach ihrem Kunststudium und dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Hamburg war sie von 1922 bis 1931 am Bauhaus tätig. Sie gilt als eine der kreativsten Weberinnen am Bauhaus. In den fünfziger Jahren erreichte sie durch ihre Arbeit in den USA die Anerkennung der Weberei als eine Form der schönen Künste.

Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Anni-Albers-Straße
Erstnennung 5.4.2001
Straßenschlüssel 6394
Plz 80807
Stadtteil 12. Schwabing-Freimann | Schwabing-Freimann | Alte Heide
Straßenverlauf Von der Walter-Gropius-Straße in nordwestlicher Richtung (ca. 250 m über die Lyonel-Feininger-Straße hinaus) zur Karl-Weinmair-Straße.
Kategorie Person  Textilkünstlerin  Weberin  Grafikerin  Bauhaus  
Person Albers Anni (12.6.1899 [Berlin] - 9.5.1994 [Orange, Connecticut/USA.])
GND 119097257
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.17861 - 11.59031
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt