Münchner Straßenverzeichnis

   Angelika-Lex-Weg          

Angelika Lex, geboren am 22.06.1958 in Rosenheim, gestorben am 09.12.2015 in München, Juristin, Kommunalpolitikerin; von 1990 bis 1995 Mitglied des Münchner Stadtrats, Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof, wegen ihres engagierten Eintretens für Grund- und Bürgerrechte, in der Flüchtlings- und Migrationspolitik, sowie gegen Rassismus und Rechtsextremismus wurde sie mit dem Georg-Elser-Preis der Stadt München ausgezeichnet.

Quelle: Stadt München

| | |

Straßenname Angelika-Lex-Weg
Benennung 8.3.2018 Erstnennung
Stadtbezirk 8. Schwanthalerhöhe | Schwanthalerhöhe
Lat/Lng 48.13422 - 11.54381   
Straßenlänge 0.09 km
Person Lex Angelika
geboren 1958 [Rosenheim]
gestorben 9.12.2015 [München]
Kategorie Juristin  
Nation Deutschland
Leben Angelika Lex, geboren am 22.06.1958 in Rosenheim, gestorben am 09.12.2015 in München, Juristin, Kommunalpolitikerin; von 1990 bis 1995 Mitglied des Münchner Stadtrats, Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof, wegen ihres engagierten Eintretens für Grund- und Bürgerrechte, in der Flüchtlings- und Migrationspolitik, sowie gegen Rassismus und Rechtsextremismus wurde sie mit dem Georg-Elser-Preis der Stadt München ausgezeichnet.
Wikipedia
Benennung 8.3.2018 Erstnennung
Straßenschlüssel 06734
Offiziell Angelika Lex, geboren am 22.06.1958 in Rosenheim, gestorben am 09.12.2015 in München, Juristin, Kommunalpolitikerin; von 1990 bis 1995 Mitglied des Münchner Stadtrats, Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof, wegen ihres engagierten Eintretens für Grund- und Bürgerrechte, in der Flüchtlings- und Migrationspolitik, sowie gegen Rassismus und Rechtsextremismus wurde sie mit dem Georg-Elser-Preis der Stadt München ausgezeichnet.
Straßenverlauf Von der Kazmairstraße nach Süden bis zur Heimeranstraße.
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation