Kiewstraße in München Ramersdorf-Perlach
 

Münchner Straßenverzeichnis



Bildrechte: Andriy155, Lavra Kyiv, CC BY 3.0

Kiew (ukrainisch Київ Kyjiw [ˈkɪjɪu̯]; russisch Киев Kijew [ˈkʲi(ɪ̯)ɪf]) ist die Hauptstadt und die größte Stadt der Ukraine sowie Verwaltungssitz der Oblast Kiew und des Rajon Kiew-Swjatoschyn. Sie liegt am bis hierhin für kleinere Seeschiffe befahrbaren Dnepr und hat auf einer Fläche von 847,66 km²[1] über 2,95 Millionen Einwohner. Die Agglomeration umfasst mehr als vier Millionen Einwohner.

Kiew gilt als wichtiger Bildungs- und Industriestandort und bildet darüber hinaus den wichtigsten Verkehrsknotenpunkt des Landes. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung als Mittelpunkt der Kiewer Rus trägt die Stadt oft den Beinamen Mutter aller russischen Städte. Wegen der vielen Kirchen und Klöster und seiner Bedeutung für die orthodoxe Christenheit wird Kiew seit dem Mittelalter außerdem als Jerusalem des Ostens bezeichnet. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt Kiew die Auszeichnung einer Heldenstadt. Der am 28. August 1973 von T. M. Smirnowa am Krim-Observatorium entdeckte Asteroid (2171) Kiev wurde nach der Stadt benannt.

Kiew ist seit dem 6. Oktober 1989 Partnerstadt von München. Noch vor dem Berliner Mauerfall besiegelten die damaligen Oberbürgermeister Münchens und Kiews Georg Kronawitter und Valentin Sigurskij die Städtepartnerschaft.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Kiew aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Kiewstraße
Benennung 2020 Erstnennung
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach | Neuperlach
RubrikGeografie
Kategorie Stadt  
Gruppe Partnerstadt  
Lat/Lng 48.10247 - 11.66190   
Straßenlänge 0.109 km
Geo
Ort Kiev
Nation Ukraine
KategorieStadt  
GruppePartnerstadt  
Geo 50.45 - 30.5
Entfernung Luftlinie von München 1.393 km   
Benennung 2020 Erstnennung
Offiziell Kiew, Hauptstadt der Ukraine, liegt am Djepr und ist mit fast drei Millionen Einwohnern der kulturelle und wirtschaftliche Mittelpunkt des Landes. Die Städtepartnerschaft mit München besteht seit 1989.
Straßenverlauf Von der Franz-Heubl-Straße (U-1775 und U-1777) nach Norden bis zur Veronastraße (U1776).
DatumVorl.-Nr.Titel
04.11.201914-20 / V 16958Straßenbenennung im 16. Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach
Benennung von sechs Straßen im Baugebiet Friedrich-Creuzer-Straße / Karl-Marx-Ring
Wikipedia Google Maps


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler