Adam-Kraft-Straße in München
 

Münchner Straßenverzeichnis

   Adam-Kraft-Straße          

Kraft Adam
Adam Kraft
Bildrechte: anonym, LFVleonrod, als gemeinfrei gekennzeichnet

Adam Kraft (* zwischen 1455 und 1460 in Nürnberg; † Mitte Januar 1509) war ein deutscher Bildhauer und Baumeister zur Zeit der Spätgotik.

Als sein Meisterwerk gilt das Sakramentshäuschen in St. Lorenz in Nürnberg, ein 20,11 Meter hoher gotischer Turm aus Sandstein, der mit seiner Vielzahl an Figuren (Darstellungen des Letzten Abendmahls, der Kreuzigung und der Auferstehung Jesu Christi), Fialen und dem Maßwerk an geflochtene Ranken eines Baums erinnert. Der Sockel des Sakramentshauses wird von drei Figuren gestützt: In der mittleren hat sich Kraft selbst verewigt, die anderen beiden stellen vielleicht seine Gesellen dar, die an dem Werk beteiligt waren. Trotz seiner filigranen Gestalt und der starken Beschädigung von St. Lorenz durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg konnte das Sakramentshäuschen durch eine Umhüllung aus Gips vor der Zerstörung bewahrt werden. Nur die 7 Meter hohe Spitze, die sich an das Gewölbe anschmiegt, wurde nach dem Krieg rekonstruiert.

Ein weiteres von ihm geschaffenes Sakramentshäuschen befindet sich in der Sankt-Andreas-Kirche in Kalchreuth nördlich von Nürnberg.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Adam_Kraft aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Adam-Kraft-Straße
Benennung Erstnennung
RubrikPersonen
Kategorie Bildhauer  Baumeister  
Gruppe Ruhmeshalle  
Person Kraft Adam
geboren 1455 [Nürnberg]
gestorben 1.1509
Kategorie Bildhauer  Baumeister  
Gruppe Ruhmeshalle  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
GND 118715372
Leben

Adam Kraft (* zwischen 1455 und 1460 in Nürnberg; † Mitte Januar 1509) war ein deutscher Bildhauer und Baumeister zur Zeit der Spätgotik.

Als sein Meisterwerk gilt das Sakramentshäuschen in St. Lorenz in Nürnberg, ein 20,11 Meter hoher gotischer Turm aus Sandstein, der mit seiner Vielzahl an Figuren (Darstellungen des Letzten Abendmahls, der Kreuzigung und der Auferstehung Jesu Christi), Fialen und dem Maßwerk an geflochtene Ranken eines Baums erinnert. Der Sockel des Sakramentshauses wird von drei Figuren gestützt: In der mittleren hat sich Kraft selbst verewigt, die anderen beiden stellen vielleicht seine Gesellen dar, die an dem Werk beteiligt waren. Trotz seiner filigranen Gestalt und der starken Beschädigung von St. Lorenz durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg konnte das Sakramentshäuschen durch eine Umhüllung aus Gips vor der Zerstörung bewahrt werden. Nur die 7 Meter hohe Spitze, die sich an das Gewölbe anschmiegt, wurde nach dem Krieg rekonstruiert.

Ein weiteres von ihm geschaffenes Sakramentshäuschen befindet sich in der Sankt-Andreas-Kirche in Kalchreuth nördlich von Nürnberg.

Bavarikon Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
1943 Adressbuch  
Adam Kraft, berühmter Bildhauer, * um1450, † 1507 Nürnberg; berühmtestes Werk das sogenennte Sakramentshäuschen in der Lorenzkirche.

Verbindet in Laim den Veit-Stoß-Platz mit der Landsberger Straße.

Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler