Preysingstraße in München
 

Münchner Straßenverzeichnis


508. Preysingstraße. Verbindet, bei der Hypotheken- und Wechselbank gegenüber der k. Residenz abzweigend, die Residenz- mit der Theatinerstraße unweit der St. Kajetan-Hofkirche. Die nordöstliche Begrenzung derselben bildet das ehemalige gräflich-Preysing’sche Palais und jetzige Bankgebäude, das 1720 erbaut wurde und zuerst der gräflich Rechberg’schen Familie gehörte. Die Gründung der Hypotheken- und Wechselbank fällt in das Jahr 1836.

Rambaldi 1894

| | | |

Straßenname Preysingstraße
Benennung Erstnennung - | 5.11.1931 Aufhebung
RubrikPersonen
Kategorie Schloßbesitzer  Graf  
Person Preysing Maximilian Graf von
geboren 21.2.1736 [Ingolstadt]
gestorben 8.7.1827 [München]
Kategorie Schloßbesitzer  Graf  
Nation Deutschland
Leben 508. Preysingstraße. Verbindet, bei der Hypotheken- und Wechselbank gegenüber der k. Residenz abzweigend, die Residenz- mit der Theatinerstraße unweit der St. Kajetan-Hofkirche. Die nordöstliche Begrenzung derselben bildet das ehemalige gräflich-Preysing’sche Palais und jetzige Bankgebäude, das 1720 erbaut wurde und zuerst der gräflich Rechberg’schen Familie gehörte. Die Gründung der Hypotheken- und Wechselbank fällt in das Jahr 1836.
Bavarikon
Benennung Erstnennung - | 5.11.1931 Aufhebung
Straßenverlauf Residenzstraße – Theatinerstraße
Bemerkung Verwechslung mit der im 15. Stadtbez. bestehenden Preysingstraße .
1880 Adressbuch  
Die nordöstliche Begrenzung derselben bildet das ehemalige gräflich Preysing'sche Palais und jetzige Bankgebäude, das 1720 erbaut wurde und zuerst der gräflich Rechberg'schen Familie gehörte. Die Gründung der Hypotheken- und Wechselbank fällt in das J. 1836.
1894 Rambaldi  
508. Preysingstraße. Verbindet, bei der Hypotheken- und Wechselbank gegenüber der k. Residenz abzweigend, die Residenz- mit der Theatinerstraße unweit der St. Kajetan-Hofkirche. Die nordöstliche Begrenzung derselben bildet das ehemalige gräflich-Preysing’sche Palais und jetzige Bankgebäude, das 1720 erbaut wurde und zuerst der gräflich Rechberg’schen Familie gehörte. Die Gründung der Hypotheken- und Wechselbank fällt in das Jahr 1836.


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler