Münchner Straßenverzeichnis

   Kalmitstraße          


Bildrechte: Steffen 962, 2012 Pfälzerwald 519 Kalmit, CC0 1.0

Die Kalmit, seltener auch Große Kalmit genannt, bei Maikammer im rheinland-pfälzischen Landkreis Südliche Weinstraße ist mit 672,6 m ü. NHN[1] der höchste Berg des Pfälzerwalds und nach dem Donnersberg der zweithöchste Gipfel der Region Pfalz. Der Berg liegt in der Haardt, dem Ostrand des Pfälzerwalds. Über den Namensursprung gibt es unterschiedliche Theorien, die eine Deutung als kahler Berg oder hoher Berg bzw. Gipfelberg zulassen.

Auf dem Berg stehen ein Aussichtsturm mit Relaisfunkstelle, eine Wetterstation und Fernsicht-Messstation, das Kalmithaus und der Sender Kalmit. Auf dem Südwestsporn Hüttenberg liegt das Naturdenkmal Felsenmeer Hüttenberg.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Kalmit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Kalmitstraße
Benennung 5.11.1931 Erstnennung
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach | Balanstraße-West
RubrikGeografie
Kategorie Berg  
Geo
OrtKalmit
NationDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KategorieBerg  
Geo49.319083 - 8.082694
EntfernungLuftlinie von München 288 km   
Benennung 5.11.1931 Erstnennung
Offiziell Kalmit, Berg in der Pfälzer Hardt mit Wetterwarte.
Straßenverlauf Westl. Querstraße d. Ungsteiner Str. südl. d. Werinherstraße
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation