Münchner Straßenverzeichnis

   Koschatstraße          


Bildrechte: greyowl, Thomas Koschat, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Thomas Koschat (* 8. August 1845 in Viktring bei Klagenfurt; † 19. Mai 1914 in Wien) war ein österreichischer Komponist und Chorleiter. Er machte das Kärntner Lied populär und in Europa und Amerika bekannt.

Koschat studierte nach der Matura im Jahr 1865 in Wien Chemie. Leopold von Moro, der Fabriksherr, hatte zu dem Studium der Chemie geraten und zahlte auch mit zu den Studienkosten, da der Vater bereits 1862 verstarb, als Thomale noch das Gymnasium besuchte. Er trat in Wien drei Gesangsvereinen bei – dem Wiedner Männerchor, dem Wiener Männergesang-Verein und dem Akademischen Gesangsverein. Letzterer war für ihn das Sprungbrett in die Wiener Hofoper als Bassist. Am 7. November 1867 wurde er als "Chorbassist mit kleiner Rollenverpflichtung" engagiert. Später wurde er Leiter des Chors der Wiener Hofoper. Er gründete das Koschat Quintette, mit dem er durch Europa und Amerika tourte. Das Quintette spielte neben Walzern und Chorliedern auch Kärntner Lieder, die so über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurden. Im Laufe seines Lebens erhielt er für seine Verdienste viele Auszeichnungen, besonders hervorzuheben ist hier der Rote Adler-Orden, der ihm vom deutschen Kaiser Wilhelm II. verliehen wurde.

1907 wurde er zum Ehrenmitglied der Wiener Hofoper ernannt. Als er 1912 in den Ruhestand trat, wurde ihm zu Ehren von der Hofoper, in der er jahrzehntelang Vorstand des Chors war, das Singspiel Am Wörthersee aufgeführt, das er komponiert hatte.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Thomas_Koschat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Koschatstraße
Benennung 5.11.1931 Erstnennung
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach | Altperlach
RubrikPersonen
Kategorie Komponist  Volksdichter  
Benennung 5.11.1931 Erstnennung
Offiziell Thomas Koschat, Komponist u. Kärntner Volksdichter; geb. 8.8.1845 zu Viktring bei Klagenfurt, gest. 19.5.1914 zu Wien.
Straßenverlauf Nördl. Querstr. der Seebauerstraße.
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation