Münchner Straßenverzeichnis

   Rehstraße          

  Reh

Bildrechte: Sylvouille at French Wikipedia, Chevreuil(brocard)-HAYE sylvain, CC BY-SA 1.0

Das Reh besiedelte ursprünglich Waldrandzonen und -lichtungen. Es hat sich aber erfolgreich eine Reihe sehr unterschiedlicher Habitate erschlossen und kommt mittlerweile auch in offener, fast deckungsloser Agrarsteppe vor. Aufgeschreckte Rehe suchen gewöhnlich mit wenigen, schnellen Sprüngen Schutz in Dickichten, es wird deswegen und auf Grund einiger morphologischer Merkmale dem sogenannten „Schlüpfertypus“ zugerechnet. Rehe sind Wiederkäuer und werden als Konzentratselektierer bezeichnet, da sie bevorzugt eiweißreiches Futter äsen. Während des Sommerhalbjahrs lebt das Reh überwiegend einzeln oder in kleinen Gruppen, bestehend aus einer Ricke und ihren Kitzen, im Winter bilden sich Sprünge, die meist mehr als drei oder vier Tiere umfassen. Rehe, die in der offenen Agrarlandschaft leben, bilden Sprünge von mehr als zwanzig Individuen.

Das Reh unterliegt dem Jagdrecht und wird dort dem Schalenwild und dem Niederwild zugeordnet. Die Jagdstrecke beträgt allein auf dem Gebiet Deutschlands jährlich mehr als eine Million Stück. In der landwirtschaftlichen Wildhaltung spielt es auf Grund seiner Verhaltensmerkmale keine Rolle.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Reh aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | |

Straßenname Rehstraße
Benennung 1921 Erstnennung
Plz 80995
Stadtbezirk 24. Feldmoching-Hasenbergl | Lerchenau-West
RubrikFauna
Suchen Reh
Lat/Lng 48.19059 - 11.53757   
Straßenlänge 0.313 km
Benennung 1921 Erstnennung
Änderung
Straßenverlauf
DatumAlter VerlaufNeuer VerlaufBemerkung
1927Eggartenstrasse – alter BurgfriedenEggartenstrasse – Hasenstrassenördliche Fortsetzung: alter Burgfrieden – Hasenstrasse
1965 Adressbuch  
Regnetstraße: Karl Albert Regnet (1822-1886), Bezirksamtmann, kulturhistorischer Schriftsteller, Verfasser des Buches „München in guter, alter Zeit". *1932
1965 Baureferat  
Rehstraße: Nach dem Rehwild des ehern, großen Wald- und Jagdgebietes der dortigen Gegend. *1921
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler