Münchner Straßenverzeichnis

   Krähenweg          

  Krähe

Bildrechte: Kolkrabe
Aaron, Common Raven Grand Canyon 1, CC BY 2.0

Raben und Krähen bilden zusammen die Gattung Corvus in der Familie der Rabenvögel (Corvidae). Die größeren Vertreter werden als „Raben“, die kleineren als „Krähen“ bezeichnet. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine taxonomische Einteilung. Die Gattung umfasst 42 Arten, die fast weltweit verbreitet sind und nur in Südamerika fehlen. In Europa kommen der Kolkrabe, die Aaskrähe (Rabenkrähe und Nebelkrähe), die Saatkrähe und die Dohle vor. Als eingebürgertes Neozoon brütet zudem die Glanzkrähe seit Ende der 1990er Jahre in den Niederlanden.

Raben und Krähen zählen zu den größten Arten innerhalb der Ordnung der Sperlingsvögel: Die beiden größten Vertreter der Gattung sind der Erzrabe (Corvus crassirostris) und der Kolkrabe (Corvus corax), die jeweils eine Körperlänge zwischen 60 und 70 cm und ein Körpergewichte von bis zu 1,5 kg erreichen können und damit die größten Sperlingsvögel überhaupt sind.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Raben_und_Krähen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Krähenweg
Benennung 1955 Erstnennung
Plz 81249
Stadtbezirk 22. Aubing-Lochhausen-Langwied | Altaubing
KategorieVogel  
Kategorie Vogel  
Suchen Krähe
Lat/Lng 48.1766 - 11.3843   
Straßenlänge 2.435 km
Benennung 1955 Erstnennung
Offiziell Um den Erlbach fallen regelmäßig große Krähenschwärme ein.
DatumQuelleA
07.04.1955Straßenbenenung
DE-1992-STRA-40-68a Straßenbenennungen 1955 - 1962
Wiederaufbaureferat -> Stadtarchiv München
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation