Münchner Straßenverzeichnis

   Grafinger Platz          


Bildrechte: unbekannt, Grafing-bei-Muenchen 1902 Reiterbraeu-und-Rathaus, als gemeinfrei gekennzeichnet

Grafing bei München (amtlich: Grafing b.München, früher auch: Grafing am Gries) ist die größte Stadt im oberbayerischen Landkreis Ebersberg. Sie feierte im Jahre 2003 den fünfzigsten Jahrestag der Stadterhebung (1953). Grafing ist die drittgrößte Gemeinde des Landkreises Ebersberg[2] und liegt in einem der wirtschaftlich stärksten Landkreise des Münchener Umlands.

Grafing liegt in der Region München am Zusammenfluss von Urtelbach und Wieshamer Bach zur Attel im Alpenvorland rund 32 km südlich von Erding, 25 km westlich von Wasserburg, 28 km nordwestlich von Rosenheim, 33 km östlich der Landeshauptstadt München und nur 4 km südlich der Kreisstadt Ebersberg. Zum Flughafen München sind es etwa 43 km. Grafing verfügt über einen Anschluss zur S-Bahn, die eine Verbindung mit der Innenstadt Münchens bietet. Grafing übernimmt gemeinsam mit der Stadt Ebersberg die zentralörtliche Funktion eines Mittelzentrums. Neben dem geschlossenen Siedlungskörper setzt sich die Gemeinde aus fünf weiteren Ortsteilen zusammen. Die nächstgelegenen Oberzentren sind München (30 km Luftlinie) und Rosenheim (25 km Luftlinie).

| | |

Straßenname Grafinger Platz
Benennung 29.10.1924 Erstnennung
RubrikGeografie
Kategorie Stadt  
Geo
OrtGrafing
NationDeutschland
BundeslandBayern
RegierungsbezirkOberbayern
KategorieStadt  
Geo48.045833 - 11.967778
EntfernungLuftlinie von München 31 km   
Benennung 29.10.1924 Erstnennung
Offiziell Marktflecken im Osten von München.
Straßenverlauf Platz südöstlich der Friedensstraße beim Zusammenfluss der Grafinger- und Glonnerstrasse.
1943 Adressbuch  
Markt östlich von München.

Platzartige Erweiterung zwischen Grafinger und Glonner Straße.


Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler