Münchner Straßenverzeichnis

   Ardennenstraße          

Die Ardennen (auch Ardenner Wald, von keltisch Arduenna ‚Hochland‘) sind der Westteil des Rheinischen Schiefergebirges.

Vorwiegend im Südosten der belgischen Region Wallonie, aber auch auf luxemburgischem (Ösling) und französischem Staatsgebiet gelegen (Département Ardennes), sind die Ardennen ein ausgedehntes Waldgebirge. Im Osten und Süden ist es ein raues Bergland; nach Westen und Norden flachen die Ardennen ab.

Während der frühen Neuzeit rangen mehrere Mächte um die Herrschaft über die Region. Hiervon zeugen zahlreiche Festungsanlagen, so in Dinant, Givet, Mariembourg, Namur und Philippeville. So gehörten heute belgische Teile der Ardennen nicht nur zu den Spanischen oder Österreichischen Niederlanden, sondern mehr oder weniger lange auch zu Frankreich, Deutschland oder zum Vereinigten Königreich der Niederlande. Große Teile der Ardennen gehörten jahrhundertelang zum Herzogtum Luxemburg, bis 1839 nach der Londoner Konferenz der westliche, französischsprachige Teil des Herzogtums als Provinz Luxemburg an Belgien fiel.

Zu Beginn des Ersten Weltkrieges rückte die deutsche 4. Armee durch die Ardennen vor, es kam zur Schlacht bei Neufchâteau.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Ardennen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Ardennenstraße
Benennung Erstnennung
RubrikGeschichte
Benennung Erstnennung
Offiziell Ardennen, Mittelgebirge im südlichen Belgien, durch das im August 1914 das 3. und 4. deutsche Armee vordrang und im Herbst 1918 die deutschen Truppen zurückmarschierten.
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

Navigation