Münchner Straßenverzeichnis

   Hermannstadter Weg          

  Hermannstadt

Bildrechte: anonym, Sibiu, CC BY-SA 3.0

Hermannstadt (rumänisch Sibiu [si'biw], ungarisch Nagyszeben, siebenbürgisch-sächsisch Hermestatt) ist eine Stadt im Kreis Sibiu in Siebenbürgen (Rumänien) und war 2007 zusammen mit Luxemburg Kulturhauptstadt Europas.

Die Stadt liegt am Zibin, einem Nebenfluss des Alt, nahe den Südkarpaten. Weitere Gewässer in der Stadt sind die Bäche Reußbach/Pârâul Reussbach/Pârâul Rusciorului, der Trinkbach/Pârâul Trinkbach und der Seifenbach/Pârâul Săpunului, der Schewiskanal/Canalul Sevis sowie der Bindersee/Lacul Binder. Südlich der Stadt erstreckt sich die Mărginimea Sibiului, eine traditionell rumänisch bewohnte Region der Vorkarpaten. Nördlich, nordwestlich, nordöstlich, südwestlich und östlich der Stadt befindet sich der ehemalige „Königsboden“ – das historisch von Siebenbürger Sachsen besiedelte Gebiet.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Hermannstadt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Hermannstadter Weg
Benennung 1970 Erstnennung
Plz 81829
Stadtbezirk 15. Trudering-Riem | Trudering-Riem | Am Moosfeld
RubrikGeografie
Kategorie Stadt  Siebenbürgen  
Suchen Hermannstadt
Lat/Lng 48.13098 - 11.65984   
Geo
OrtHermannstadt
NationRumänien
KategorieStadt  Siebenbürgen  
Geo45.796389 - 24.149722
EntfernungLuftlinie von München 988 km   
Benennung 1970 Erstnennung
Offiziell Hermannstadt (rum. Sibiu) am Zibin, einem Nebenfluß des Alt, 1266 erstmalserwähnt, vom 13. bis 19. Jh. Hauptstadt, jetzt dritgrößte Stadt Siebenbürgens, wichtiges Handelszentrum zwischen Ost und West und Mittelpunkt der dort um 1200 eingewanderten Siebenbürger Sachsen.
Bemerkung Wiederverwendung einer im 29. Stadtbezirk 1965 aufgehobene Bezeichnung.
DatumQuelleA
04.08.1970Straßenbenennung
Hermannstadter Weg
DE-1992-STRA-40-70 Straßenbenennungen 1970 - 0
Baureferat-Bauverwaltung -> Stadtarchiv
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler