Geschichte - 1850



  • Ferdinand von Miller gießt die Bavaria
    200 title=

    Den Entwurf zu dem Standbild lieferte Ludwig von Schwantaler

  • Bayern schließt das Vierkönigsbündnis ab

    Im Jahr 1850 schloss Bayern das Vierkönigsbündnis mit den Königreichen Hannover, Württemberg und Sachsen ab. Dieses Bündnis hatte zum Ziel, die Mittelstaaten des Deutschen Bundes gegen den wachsenden Einfluss Preußens zu stärken und eine Balance der Macht innerhalb des Bundes zu gewährleisten. Durch die Kooperation der vier Königreiche sollte eine unabhängige politische Linie verfolgt werden, um die Eigenständigkeit der Mittelstaaten zu bewahren und ihre gemeinsamen Interessen zu vertreten. Das Vierkönigsbündnis war ein bedeutender Schritt in der deutschen Politik des 19. Jahrhunderts.

  • Münchens erste offizielle Gasbeleuchtung

    Münchens erste offizielle Gasbeleuchtung startet mit 1.148 Straßenleuchten und die Gasbeleuchtungsanstalt in derThalkirchner Straße wird in Betrieb genommen.

  • Bunsen: Gasbrenner (Bunsenbrenner)

    Der nach dem deutschen Chemiker Robert Bunsen benannte Bunsenbrenner ist eine Erfindung, die eine heiße, nicht leuchtende Flamme erzeugt, indem sie Gas mit Luft vor der Verbrennung mischt. Diese Entwicklung revolutionierte chemische Experimente, da sie eine kontrollierbare und saubere Hitzequelle bietet, die bis heute in Laboratorien weltweit eingesetzt wird.

  • Der erste und einzige Turnverein wird verboten

    Der Turnverein wird als Anstalt moralischer Verpestung polizeilich geschlossen. Im Jahre 1860 wird er als TSV 1860 neu gegründet.

  • Friedrich Wilhelm IV. verkündet die neue Verfassung

  • Friedrich Wilhelm IV. legt den Eid auf die Verfassung ab

  • Erfurt: Vertagung des Unionsparlaments

  • Frankfurt/Main: deutscher Bundestag tagt erneut

  • Berliner Friede zwischen Preussen und Dänemark

  • Allgemeine Mobilmachung in Preussen

  • Ernennung des Ministeriums Manteuffel

  • Hohenzollern: Abtretung der hohenzollernschen Fürstentümer an Preussen

  • Vierkönigsbündnis Bayern-Hannover-Sachsen-Württemberg

  • Erfurt: Unionsparlament

  • Hinrichtung des Mörders Franz Stöpfers

    In München hielt der brutale Mord an dem stadtbekannten Geistlichen Johann Baptist Schwarz die Bevölkerung in Atem. Die Täter, die arbeitslosen Handwerker Joseph Stopfer und Ludwig Dantinger, wurden verhaftet. Während Dantingers Todesurteil zu Kettenstrafe umgewandelt wurde, erlebte Stopfer eine öffentliche Hinrichtung, die von rund 15.000 Menschen auf dem Marsfeld bezeugt wurde und tief in der Erinnerung der Stadt verankert blieb.

  • Gründung der privaten „AG Gasbeleuchtungs-Gesellschaft zu München“

    Der Genfer Bankier Christian Friedrich Kohler gründet mit einigen Münchnern die private „AG Gasbeleuchtungs-Gesellschaft zu München“

  • Enthüllung der Bavaria
    150 title=

  • Warschauer Konferenz: Preussen verzichtet auf Unionspolitik

  • Das erste Gaswerk in der Thalkirchnerstrasse geht in Betrieb

    Die Belieferung mit Steinkohle erfolgte per Bahn aus dem Ruhrgebiet und aus Sachsen. Die Jahresproduktion an Gas liegt bei 1,5 Mio. Kubikmeter. Das Gas wird sowohl für die Straßenbeleuchtung wie auch schon teilweise zum Kochen und zur Warmwasserbereitung verwendet.

  • Vertrag von Olmütz zwischen Preussen und Österreich: Preussen erkennt den restituierte


Kirchenstaat
Pius IX. (Sl.) (1846-1878)
Bayern
Maximilian II. König von Bayern (1848-1864)
1. Bürgermeister
Jakob Bauer (1838-1854)

2. Bürgermeister
Kaspar von Steinsdorf (1837-1854)