Das „Isartor“ vor der Restaurierung ca. 1820
 

Das „Isartor“ vor der Restaurierung ca. 1820

Das „Isartor“ vor der Restaurierung ca. 1820

Orginal


Tuschzeichnung v. L. Huber nach Heinzmann. Das Isartor vor der Restaurierung (1835) in sehr ruinösem Zustand.Im Hintergrund das damals neuerbaute kgl. Isartor- oder Karl-Theater (später die Modellsammlung des polytechnischen Vereins enthaltend); seit 1861 Leihaus; erbau 1812. Es wurde 1825 wieder geschlossen. Das Schweiger'sche Volktheater vor dem Karlstor (ab 1837 in der Au) nahm teilweise das Spielrepertoir des Karlstheaters auf.

Lit. Bayerland, Bd.24 S.345

Lit. Fr. Holzapfel, I. Jahrgang 1823

 

Titel Das „Isartor“ vor der Restaurierung ca. 1820
Autor Huber L.
Zeit 1820
Ort München
Stadtteil Altstadt
Straße Isartorplatz
Lat/Lng 48.13515 - 11.58175
Kategorie Tor 
Bildart Tuschzeichnung
Bildgröße 1691px - 1182px
Bild 2021/08/210831_085755

Tuschzeichnung v. L. Huber nach Heinzmann. Das Isartor vor der Restaurierung (1835) in sehr ruinösem Zustand.Im Hintergrund das damals neuerbaute kgl. Isartor- oder Karl-Theater (später die Modellsammlung des polytechnischen Vereins enthaltend); seit 1861 Leihaus; erbau 1812. Es wurde 1825 wieder geschlossen. Das Schweiger'sche Volktheater vor dem Karlstor (ab 1837 in der Au) nahm teilweise das Spielrepertoir des Karlstheaters auf.

Lit. Bayerland, Bd.24 S.345

Lit. Fr. Holzapfel, I. Jahrgang 1823

 

Weitere Bilder im Umkreis...