Veranstaltung / Stadtführung

Brüder! Die Soldaten und Arbeiter Münchens haben heute nacht die Zeitungen besetzt. Revolution in München

Information und Manipulation durch die Medien in der Revolutions- und Rätezeit

Donnerstag   06.12.2018    19:00

In dem 1918 proklamierten Freistaat Bayern sollte die uneingeschränkte Pressefreiheit gelten; der Zensurbeirat der Polizeidirektion München stellte seine Tätigkeit ein. Im Kampf um die Meinungshoheit standen sich Medienkonzerne mit machtpolitischen sowie wirtschaftlichen Interessen und radikale Revolutionäre, die die Sozialisierung der Presse forderten, gegenüber.



Veranstalter Stadtarchiv München
Datum 06.12.2018
Uhrzeit 19:00
Referent/in Elisabeth Angermair Stadtarchiv München
Treffpunkt Stadtarchiv München, Rotunde
Preis kostenfrei
Veranstaltungsart Vortrag
Veranstaltungreihe München zwischen Oktober 1918 und Juli 1919
Stadtbezirk Schwabing-West
Suchbegriffe Revolution

Stadtarchiv München

Winzererstraße 68
80797 München
Telefon: 089 233 0308
Email: stadtarchiv@muenchen.de
Internet: http://www.muenchen.de/stadtarchiv


Weitere Veranstaltungen


Roter und weisser Terror in Bayern nach 1918
Die Revolution von 1918/19
100 Jahre Novemberrevolution 1918-2018
Roter Frühling

Navigation