Veranstaltung / Stadtführung

Kahr ist im Lande ein Symbol“ - Bilanz und Ausblick Revolution in München

Chancen und Belastungen für die parlamentarische Demokratie in Bayern

Dienstag   16.07.2019    19:00

Die revolutionären Ereignisse 1918 und die Wirren des Jahres 1919 bildeten den Auftakt für einen Wandel des politischen Klimas im Land. Die Konflikte zwischen München und Berlin verschärften sich. Unter Gustav von Kahr etablierte sich eine rechtsextreme „Ordnungszelle Bayern“. Das parlamentarische System war von Beginn an einsturzgefährdet.



Veranstalter Staatsarchiv München
Datum 16.07.2019
Uhrzeit 19:00
Referent/in Ferdinand Kramer Ludwig-Maximilians-Universität München
Treffpunkt Stadtarchiv München, Rotunde
Preis kostenfrei
Veranstaltungsart Vortrag
Veranstaltungreihe München zwischen Oktober 1918 und Juli 1919
Stadtbezirk Schwabing-West
Suchbegriffe Revolution
Die Gewerkschaften in Weltkrieg und Revolution 1914 - 1919
Roter und weisser Terror in Bayern nach 1918
Revolution
100 Jahre Novemberrevolution 1918-2018

Navigation