Veranstaltung / Stadtführung

Den Kapitalismus in Frage stellen

Gewerkschaftlicher Arbeitskreis der Studenten (GAST) 1968 in München

Donnerstag   22.03.2018    19:00

Begrüßung und Moderation: Simone Burger Vorsitzende DGB Region München, StRin LH München, Vorsitzende Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V. Prof. Dr. Ludwig Eiber, 2. Vorsitzender Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V

Die erste Hälfte der 1960er Jahre Politik, Gesellschaft und Gewerkschaften in den 1960er Jahren  – Thesen von Dr. Bernhard SchoßigStefan Hemler – Münchner Studierendengruppen im Vorfeld der 68er Bewegung Hermann Gilbhard – Der GAST als kritischer Begleiter der Gewerkschaftspolitik

1968 (1965-1968) Was wurde inhaltlich im GAST diskutiert, zum Beispiel Mit- und Selbstbestimmung? Warum engagierten sich Studierende beim GAST? Und was bleibt aus dieser Zeit für sie? Warum interessierte sich der DGB für Studierende? Die unterschiedlichen Strömungen im GAST sollen dabei in Kurzinterviews zu Wort kommen: Hans-Eberhard Schmitt-Lermann und Barbara Brick Aus gewerkschaftlicher Sicht nimmt dazu Stellung: Richard Polzmacher (IG Metall)

Was bleibt? Peter Sander und Fritz Schösser (langjähriger Vorsitzender des DGB Bayern) im Gespräch.



Veranstalter Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V.
Datum 22.03.2018
Uhrzeit 19:00
Treffpunkt DGB Haus, Schwanthalerstr. 64
Anmeldung keine Anmeldung erforderlich
Preis kostenfrei
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V.

Ebenböckstraße 11
München
Telefon: 089 8344683
Email: info@arbeiterarchiv.de
Internet: http://www.arbeiterarchiv.de


Weitere Veranstaltungen


Umsturz in München
Kath. Pfarrkirche Herz Jesu
Perlach
„Das Gedächtnis von Haidhausen“

Navigation