Veranstaltung / Stadtführung

Weiß-blauer Escorial - Die Zisterzienserabtei Fürstenfeld

in der Reihe "Glanz und Elend der Klöster"

Montag   09.07.2018    19:30-21:00

Zum Zeitpunkt ihrer Fertigstellung war die heutige Klosterkirche der größte Kirchenbau Altbayerns. Und die Schaufassaden der Konventtrakte erinnern nicht zufällig an Schloss Schleißheim: Kurfürst Max Emanuel wollte das wittelsbachische Hauskloster als Schauplatz höfischer Jagdspektakel nutzen – obwohl außer Frage stand, dass der Trubel „perturbation“ in den mönchischen Alltag bringen würde. Trotzdem bekam Fürstenfeld prächtige kurfürstliche Gemächer, einen Garten mit Springbrunnen – und eine Zucht für Leithunde. Die herausgehobene Stellung verschonte das Kloster nicht vor der Säkularisation: Am nahen Engelsberg fuhren sogar schon die Kanonen auf, um den Komplex in Grund und Boden zu schießen.



Veranstalter Histonauten
Datum 09.07.2018
Uhrzeit 19:30 - 21:00
Referent/in Klaus Reichold
Treffpunkt Zentrum St. Bonifaz, Karlstraße 34
Anfahrt U2/8, Haltestelle Königsplatz, Südlicher Ausgang (Karlstraße)
Anmeldung anmeldung@histonauten.de oder Tel. 089 / 62 00 16 30
Preis 15 €
Internet Weiß-blauer Escorial - Die Zisterzienserabtei Fürstenfeld
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Maxvorstadt
Suchbegriffe Zisterzienser Fürstenfeld Fürstenfeldbruck

Histonauten

Thomas Endl
Kohlstraße 7
80469 München
Telefon: 089 62001630
Email: thomas.endl[at]histonauten.de
Internet: http://www.histonauten.de/


Weitere Veranstaltungen


Weiß-blauer Escorial - Die Zisterzienserabtei Fürstenfeld

Walter Sedlmayrs Salvator-Reden 1982-1990
»Tag und Nacht reisefertig...«
Von Paris nach Bayern
Festhalle Schottenhamel

Navigation