Veranstaltung / Stadtführung

Goethes West-Östlicher Divan in der Goethestraße

Gedichte aus dem Divan – persisch, deutsch, türkisch

Sonntag   25.03.2018    18:00-19:30

Der 'West-Östliche Divan' von Johann Wolfgang von Goethe baut auf die Sprache als Basis für den kulturellen Austausch.

Gedichte von Hafez im persischen Original und verschiedene übersetzungen von Goethe, Rückert, Platen, Hammer, Atabay, sowie Rückübersetzungen ins Türkische zeigen, wie aktuell und wichtig dieser Austausch ist - in der Münchner Goethestraße findet er tagtäglich statt.

Viele Straßen in der Ludwigs- und Isarvorstadt wurden nach Dichtern benannt. Bei der Erforschung der Gründe hierfür kam auch der Orientalismus des 19. Jahrhunderts ans Licht. Die Verse orientalischer Dichter wie Hafez, Chajjam, Rumi, Saadi, Jami wurden zuerst von Goethe entdeckt und dann von vielen anderen Dichtern übersetzt oder nachgedichtet.

Eine erweiterte Gedankenwelt in der Poesie spiegelt den Aufbruch in die Moderne mit demokratischer Partizipation und individualistischer Spiritualität wider.

Die GeschichtsWerkstatt Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt hat für diese Veranstaltung Münchner unterschiedlicher Herkunft zusammengebracht, um die Gedichte und die geschichtlichen Hintergründe aus erster Hand vorzutragen und zu erläutern.
 



Veranstalter Geschichtswerkstatt Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
Datum 25.03.2018
Uhrzeit 18:00 - 19:30
Treffpunkt Mariandl – Café am Beethovenplatz Goethestraße 51
Anmeldung keine Anmeldung erforderlich
Preis kostenfrei
Veranstaltungsart Lesung
Stadtbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

Geschichtswerkstatt Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

Waltherstraße 28
80337 München
Email: info@viertelgeschichte-isarvorstadt.de
Internet: http://www.viertelgeschichte-isarvorstadt.de


Weitere Veranstaltungen


München. Die Geschichte seiner Kunst

Eine Stadt für tausend Jahre. München

Oberbayerisches Archiv - Band 092 - 1970

Augsburgs historisches Wasserwerk

Navigation