Veranstaltung / Stadtführung

Die Schwäche für die starken Männer

Das Konzept des autoritären Charakters

Mittwoch   25.04.2018    18:00-19:30

Selten war in der Nachkriegszeit die Begeisterung für politische Kraftmeier so groß wie heute. Doch woher rührt die Schwäche für die starken Männer, wie sie in Europa ebenso grassiert wie in den USA, Russland oder der Türkei? Einen sozialpsychologischen Erklärungsansatz dazu liefert das Konzept des autoritären Charakters, das auf die Frankfurter Schule zurückgeht. Von Erich Fromm vor dem Hintergrund des Nationalsozialismus entwickelt, versucht es den Zusammenhang zwischen gesellschaftlicher Entwicklung und psychischer Anfälligkeit für die autoritäre Versuchung aufzudecken. Der Kurs zeichnet die Kerngedanken des Konzepts und seine Weiterentwicklung in Theodor W. Adornos Studien zum autoritären Charakter nach, um von dort aus aktuelle Forschungsarbeiten in den Blick zu nehmen.

Im Rahmen von Arbeit und Leben München



Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München
Datum 25.04.2018
Uhrzeit 18:00 - 19:30
Referent/in|Stadtführer/in Fabian SchmidtPolitischer Philosoph
Treffpunkt DGB-Haus, Raum T.0.06
Preis 5 Euro
Kursnummer C252*-18/1
Veranstaltungsart Vortrag

DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München

Schwanthalerstraße 64
80336 München
Telefon: 089 55 93 36-40
Email: anmeldung@bildungswerk-bayern.de
Internet: http://www.dgb-bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm


Weitere Veranstaltungen


Der Friede von Rastatt - "... dass aller Krieg eine Thorheit sey."

Die Blumen der Frauen

Das Kurt-Eisner-Denkmal

München in 50 weiteren Antworten

Navigation