Veranstaltung / Stadtführung

Auf den Spuren der alten Salzstraße

Vom Gasteig zum Marienplatz

Freitag   23.06.2017    14:00-16:00

 

Der Gasteig prägte seit jeher das Münchner Leben. Zur Zeit Heinrichs des Löwen war er die Zufahrt für die Salzlieferanten, die hier das „Weiße Gold" über die Isar in die Stadt brachten; später gewährleistete er mit den Brunnhäusern der öst- lichen Isarhangkante über Jahrhunderte die Wasserversorgung Münchens. Feindliche Armeen, ob Österreicher, Franzosen oder Schweden, belagerten die Stadt vom Gasteig aus - eine Kanonenkugel an der Fassade des „Alten Peter" gibt heute noch Zeugnis von dieser Zeit. Schon wesentlich erfreulicher ist da die Entstehungsgeschichte der Bierkeller im 19. Jahrhundert. Heute schließlich steht dort das Gasteig-Kulturzentrum.

Darüber hinaus werden wir uns das am besten erhaltene Münchner Altstadt-Tor ansehen und lernen das „Gries" kennen. Ebenso werfen wir einen Blick auf das Alte und das Neue Rathaus, die sich schräg gegenüberstehen.


Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V.
Datum 23.06.2017
Uhrzeit 14:00 - 16:00
Referent/Stadtführer Jochen Seidl  
Treffpunkt S-Bahn-Aufgang am Gasteig-Kulturzentrum
Preis 6,00 €
Kursnummer A009-17/1
Veranstaltungsart Stadtführung
Suchbegriffe Salzstraße

DGB-Bildungswerk Bayern e.V.

Schwanthalerstraße 64
80336 München
Telefon: 089 55 93 36-0
Email: programm@bildungswerk-bayern.de
Internet: http://www.dgb-bildungswerk-bayern.de


Weitere Veranstaltungen


Von der Salzstrasse zur Bahntrasse

Das Neue München

KulturGeschichtsPfad 20

Denkmalpflege Information 2012/11

Die Berliner Mauer

Navigation