Geschichte - Montag den 29.4.1663

München Zeitensprünge
Montag den 29.4.1663

Der Grundstein für die Theatinerkirche wird gelegt

sz

München-Kreuzviertel * Neun Monate nach der Geburt des Kurprinzen Max Emanuel wird durch durch das Kurfürstenpaar der Grundstein für die Theatinerkirche gelegt.  

Gegenüber der Residenz soll „die schönste und wertvollste Kirche wie keine andere in der Stadt” entstehen, mit einer eigenen Fürstengruft als Grablege für die Wittelsbacher.

Suchbegriffe

Theatinerkirche Theatinerkloster Fürstengruft Wittelsbacher 

Personen

Ferdinand Maria Kurfürst | Henriette Adelaide Kurfürstin | 

Straße

Theatinerstraße

Umgebung

29. 4 1663 - Der Grundstein für die Theatinerkirche wird gelegt

München-Kreuzviertel * Neun Monate nach der Geburt des Kurprinzen Max Emanuel wird durch durch das Kurfürstenpaar der Grundstein für die Theatinerkirche gelegt.  

Gegenüber der Residenz soll „die schönste und wertvollste Kirche wie keine andere in der Stadt” entstehen, mit einer eigenen Fürstengruft als Grablege für die Wittelsbacher.

Google Maps