Geschichte - Montag den 7.2.1802

München Zeitensprünge
Montag den 7.2.1802

Das „Karmeliten-Kloster“ wird säkularisiert

München-Kreuzviertel * Das „Karmeliten-Kloster“ wird aufgehoben und das Bargeld sowie die Stiftungskapitalien eingezogen. 

Im „Karmeliten-Kloster“ leben 31 Patres und vier Laienbrüder.
Wer nicht in den „Weltklerus“ wechselt, soll in das „Franziskaner-Kloster“ in Straubing kommen, das zum „Zentralkloster für die Karmeliten“ bestimmt worden ist. 

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Karmeliten Säkularisation Straubing Weltklerus Franziskaner-Kloster