Geschichte - Samstag den 9.3.1804

München Zeitensprünge
Samstag den 9.3.1804

Friedrich Ludwig Sckell übernimmt die „Hofgartenintendanz“ in München

München * Friedrich Ludwig Sckell übernimmt die extra für ihn geschaffene „Hofgartenintendanz“ mit Sitz in München. 
Zu diesem Zeitpunkt ist der „Englische Garten“ bereits weitgehend angelegt.

Freiherr Reinhard von Werneck wird seiner Stellung als „Direktor des Englischen Gartens“ enthoben.
Er wird vom Kurfürsten zum Trost zum „Generalmajor á la suite“ befördert und mit der „Reorganisation des Kadettenkorps in München“ beauftragt.

Für den „Englischen Garten“ treten nun ökonomische Gesichtspunkte zugunsten der Anlage eines großflächigen „Landschaftsgartens“ in den Hintergrund.
Friedrich Ludwig Sckell legt aus diesem Grund einen „Plan A“ an, der den vom ihm vorgefundenen Zustand der „Gartenanlage“ festhält.

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Englischer Garten Hofgartenintendanz Kadettenkorps Landschaftsgarten 

Personen

Werneck Reinhard Freiherr von | Sckell Friedrich Ludwig von Hofgartenintendant |