Geschichte - Dienstag den 9.2.1801

München Zeitensprünge
Dienstag den 9.2.1801

Baiern als Gewinner des Friedensvertrages von Lunéville

Lunéville * Zu den Gewinnern des Friedensvertrages von Lunéville gehört auch der baierische Kurfürst Max IV. Joseph. Denn dem genannten Verlust von 200 Quadratmeilen und 730.000 Einwohnern steht ein Gewinn von 288 Quadratmeilen und 843.000 Einwohnern gegenüber.

Das Kurfürstentum Baiern erhält die Hochstifte Freising, Augsburg, Bamberg und Würzburg, Teile der Hochstifte Eichstätt und Passau, dreizehn Reichsabteien und fünfzehn Reichsstädte in Franken und Schwaben. Freilich noch nicht die Großen: Augsburg und Nürnberg. Baiern kann sich dadurch jedoch territorial maßgeblich erweitern. 

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Friedensvertrag von Lunéville Lunéville Hochstift Freising Augsburg Bamberg Würzburg Eichstätt Passau Reichsabtei Reichsstadt Franken Schwaben Ausgbrug Nürnberg 

Personen

Max IV. Joseph Kurfürst |