Geschichte - den 9.11.1918

„In wenigen Tagen wird alles seinen geregelten Gang gehen“

München-Kreuzviertel * In einer Verlautbarung erachtet es Ministerpräsident Kurt Eisner für notwendig, die Ungültigkeit möglicher Machtansprüche konkurrierender Gewalten zu betonen.

Gleichzeitig ruft er zu geregelter Arbeit auf und ermahnt insbesondere die Soldaten, sich bei Unzufriedenheit an das zuständige Ministerium und damit an die institutionellen und administrativen Stellen zu wenden.

Der Aufruf schließt mit den optimistischen Worten: „In wenigen Tagen wird alles seinen geregelten Gang gehen“

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Konkurrierende Gewalten Soldaten Arbeit Ministerium der militärischen Angelegenheiten 

Personen

Eisner Kurt Ministerpräsident | 

Bilder

„In wenigen Tagen wird alles seinen geregelten Gang gehen“