Geschichte - Freitag den 2.1.1806

München Zeitensprünge
Freitag den 2.1.1806

Ein Militärspektakel mit erbeuteten Waffen

München * Ein ursprünglich für den Neujahrstag geplantes Militärspektakel muss wegen der Königsproklamation auf den 2. Januar verlegt werden.

Dabei werden Kanonen, Gewehre und Fahnen präsentiert, die einst von kaiserlichen Soldaten als Trophäen nach Wien gebracht und nun von Napoleon als Zeichen der Verbindung von Frankreich und Baiern sowie der gemeinsamen Abgrenzung gegenüber Österreich im Triumph zurückgeführt worden waren. 

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Koalitionskrieg Proklamation des Königreichs Frankreich Österreich Wien  

Personen

Napoleon Bonaparte französischer Kaiser | Max I. Joseph König | Franz II. österreichischer Kaiser |