Das Paulanerkloster zu Neidegg ob der Au nächst München
 

Das Paulanerkloster zu Neidegg ob der Au nächst München

Das Paulanerkloster zu Neidegg ob der Au nächst München

Koloriert (Willhalm Gerhard)


Das Paulanerkloster zu Neidegg ob der Au nächst München

Orginal Besuchen


K. v. Wening ca. 1710. " Das Paulanerkloster zu Neidegg ob der Au nechst München". Links die 1623 vollendete Klosterkirche mit den Klostergebäuden. Dieselben bildeten das spätere Zuchthaus in der Au. In der Mitte die heutige Ohlmüllerstraße, über welche ein Bogengang führt. Rechts das Ökonomiegebäude des Klosters und der prächtige Klostergarten. Dieses Areal nimmt die heutige Paulanerbrauerei ein. Im Jahre 1801 wurde das Kloster abgebrochen. 

Lit. Bayerland Bd. 12  S. 284.

Titel Das Paulanerkloster zu Neidegg ob der Au nächst München
Autor Wening Michael
Zeit 1710
Ort München
Stadtteil Au
Lat/Lng 48.12371 - 11.58244
Kategorie Stadtansicht 
Bildgröße 0px - 0px
Bild 2021/08/210805_052949

K. v. Wening ca. 1710. " Das Paulanerkloster zu Neidegg ob der Au nechst München". Links die 1623 vollendete Klosterkirche mit den Klostergebäuden. Dieselben bildeten das spätere Zuchthaus in der Au. In der Mitte die heutige Ohlmüllerstraße, über welche ein Bogengang führt. Rechts das Ökonomiegebäude des Klosters und der prächtige Klostergarten. Dieses Areal nimmt die heutige Paulanerbrauerei ein. Im Jahre 1801 wurde das Kloster abgebrochen. 

Lit. Bayerland Bd. 12  S. 284.

Weitere Bilder im Umkreis...