Veranstaltung am Jüdisches Leben in der Isarvorstadt: 31.07.2022 um 10:00
 

Veranstaltung / Stadtführung

Jüdisches Leben in der Isarvorstadt

Sonntag   31.07.2022    10:00-12:00

Ein "Schtetl" war die Isarvorstadt vor dem Zweiten Weltkrieg nicht, zwischen Isartorplatz, Blumenstraße und dem Alten Südlichen Friedhof lebten aber wohl die meisten jüdischen Bürgerinnen und Bürger Münchens. Hier ließen sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem jüdische Zuwanderer aus Osteuropa nieder, die zahlreiche Geschäfte, Handwerksbetriebe, Gebetsstuben und Vereine unterhielten. 1931 wurde in der Reichenbachstraße eine Synagoge eröffnet. Die Führung folgt den jüdischen Spuren in diesem Viertel. Sie endet voraussichtlich am St.-Jakobs-Platz.


Veranstalter MVHS
Datum 31.07.2022
Uhrzeit 10:00 - 12:00
Referent/in Schmidt-Thomé Adelheid
Treffpunkt Staatstheater am Gärtnerplatz, Gärtnerplatz 3
Anmeldung Anmeldung erforderlich
Preis 5,00 €    MVHS Card
Kursnummer O121135
Internet Jüdisches Leben in der Isarvorstadt
Veranstaltungsart Führung
Stadtbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
Suchbegriffe Judentum
50 Jahre Olympiade

MVHS

Straße: Kellerstraße 6
Plz/Ort: 81667 München
Facebook: mvhs.de
Internet: https://www.mvhs.de


Weitere Veranstaltungen



Jüdische Lebenswelten
Das jüdische Georgensgmünd
Jüdische Geschichte in Bayern
Jüdische Geschichten aus München und Oberbayern