Veranstaltung / Stadtführung

Die Alte Münze das Hofbräuhaus und das Graggenauer Viertel

Freitag   20.09.2019    13:00-15:00

Im ehemals Fürstlichen Marstall aus dem 16. Jahrhundert ist seit einigen Jahren das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege untergebracht. Früher befanden sich in den oberen Geschossen des ersten großen Münchner Renaissancebaues die Kunstkammern von Herzog Albrecht V. Ansonsten ist über die Baugeschichte dieses eindrucksvollen Arkadenhofes nur wenig bekannt, bis das Gebäude ab 1809 als Münzprägeanstalt umgebaut und mit einer klassizistischen Fassade versehen wurde. Die Maschinen betrieb der vorbeifließende Stadtbach, ebenso die Mahlwerke der benachbarten Pfistermühle. In der näheren Umgebung befinden sich einige noch aus der Gotik stammende Häuser, ursprünglich für kleinbürgerliche Bewohner errichtet, in den letzten Jahren aber luxuriös umgebaut. Wahrzeichen des Viertels ist aber zweifelsohne das Hofbräuhaus, in dem wir  unseren Rundgang beschließen werden.



Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München
Datum 20.09.2019
Uhrzeit 13:00 - 15:00
Referent/in Dr. Dieter Klein
Treffpunkt Alte Münze (Landesamt für Denkmalpflege), Seiteneingang von der Pfisterstraße
Preis 7,00 €
Kursnummer A037-19/2
Veranstaltungsart Stadtführung
Stadtbezirk Altstadt-Lehel

DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München

Schwanthalerstraße 64
80336 München
Telefon: 089 55 93 36-40
Email: anmeldung@bildungswerk-bayern.de
Internet: http://www.dgb-bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm


Weitere Veranstaltungen


Die Alte Münze das Hofbräuhaus und das Graggenauer Viertel

Die Alte Münze das Hofbräuhaus und das Graggenauer Viertel

Karl Valentin
Die Auseinadersetzungen um das Herzogtum Bayern-Ingolstadt 1438-1450
Die Vorstadt Haidhausen
Marienplatz 22