Veranstaltung / Stadtführung

Das Frauenwahlrecht und noch viel mehr Revolution in München

Dienstag   11.12.2018    19:00

Es ist kaum bekannt, dass Frauen 1918 nicht nur das Wahlrecht, sondern auch viele andere Verbesserungen ihrer Lebens- und Arbeitssituation forderten, wie z.B. die gleichen Rechte in der Kindererziehung, die Aufhebung des Zölibats für weibliche Beamte und gleiche Bezahlung bei gleicher Arbeitsleistung. Was wurde aus diesen Forderungen damals und wie sieht es mit der Gleichberechtigung heute aus?

Christiane Sternsdorf-Hauck, München, Autorin von „Brotmarken und Rote Fahnen – Frauen in der bayrischen Revolution und Räterepublik 1918/19“, Neuer ISP-Verlag, 2008, AG Räte-Frauen im Plenum R, Plenum R
Eva-Maria Volland, München, Lehrerin, Autorin, Plenum R, AG Räte-Frauen im Plenum R



Veranstalter Plenum R - Revolution und Rätedemokratie
Datum 11.12.2018
Uhrzeit 19:00
Referent/in Eva-Maria Volland
Treffpunkt Sendlinger Kulturschmiede - Daiserstraße 22
Preis kostenfrei
Veranstaltungsart Vortrag und Diskussion
Veranstaltungreihe Revolutionswerkstatt
Stadtbezirk Sendling
Suchbegriffe Revolution

Plenum R - Revolution und Rätedemokratie

Leo Brux
Lindenschmitstraße 11
81371 München


Weitere Veranstaltungen


Revolutionen
Roter Frühling
Ernstes und Heiteres aus dem Putschleben
Der Mord im Hofbräuhaus

Navigation