Veranstaltung / Stadtführung

Rosa Luxemburg Revolution in München

Donnerstag   13.12.2018    19:00

Rosa Luxemburg (1871 - 1919) war die bedeutendste unter den Sozialisten, die in der deutschen Arbeiterbewegung wirkten. Sie hat viele Jahre lang vor einem verheerenden europäischen Krieg gewarnt. Für ihren Kampf gegen die Kriegstreiber wurde sie jahrelang weggesperrt, am Ende wurde sie ermordet.

Eine Veranstaltung der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF) in Kooperation mit dem KEY. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.



Veranstalter IFFF - Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit
Datum 13.12.2018
Uhrzeit 19:00
Treffpunkt KIM-Kino- Einsteinstraße 42
Anmeldung Karten an der Abendkasse. Vorbestellung: obermayer@wilpf.de
Preis 6,00 €, ermäßigt 4,00 €
Veranstaltungsart Filmvorführung
Veranstaltungreihe Frauen in der Revolution 1918/1919
Stadtbezirk Au-Haidhausen
Suchbegriffe Frauen
Personen Luxemburg Rosa

IFFF - Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit

Brigitte Obermayer
Schneidemühler Straße 16
81929 München
Telefon: 089 932392
Email: obermayer@wilpf.de
Internet: http://wilpf.de


Weitere Veranstaltungen


Bilder der Weisheit - Symbole der Kraft
Evas Töchter
Die Glasfenster der Münchner Frauenkirche
Dier Frauenkirche in Esslingen

Navigation