Veranstaltung / Stadtführung

Rotmord Revolution in München

Dienstag   12.02.2019    19:00

Im Zentrum von Peter Zadeks Fernsehspiel nach Tankred Dorsts Theaterstück „Toller“ steht der Dichter Ernst Toller, der in der Münchner Räterepublik 1919 Vorsitzender des Zentralrats sowie Kommandeur der „Roten Garde“ war und nach Zerschlagung der Räterepublik zu fünf Jahren Festungshaft verurteilt wurde. Für Dorst, der mit Zadek auch das Drehbuch schrieb, ist Ernst Toller mehr als die Symbolfigur der Räterepublik: „Ich habe mich damals mit Toller identifiziert, wollte ihn aber auch kritisieren: Ein Dichter, der zu politischem Handeln gezwungen wird und scheitert.“

Plenum R in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein für politische Bildung e.V. / Rosa-Luxemburg-Stiftung und Sendlinger Kulturschmiede e.V., mit Unterstützung des Bezirksausschusses 6 Sendling und des Kulturreferats der Landeshauptstadt München



Veranstalter Plenum R - Revolution und Rätedemokratie
Datum 12.02.2019
Uhrzeit 19:00
Treffpunkt Sendlinger Kulturschmiede - Daiserstraße 22
Preis kostenfrei
Veranstaltungsart Filmvorführung
Stadtbezirk Sendling
Suchbegriffe Revolution

Plenum R - Revolution und Rätedemokratie

Leo Brux
Lindenschmitstraße 11
81371 München


Weitere Veranstaltungen


Barrierefrei
Die Regierung Eisner 1918/19
Freiheit!: Sozialdemokratischer Selbstschutz
1848/1849 Revolution in Franken
Georg Eisenberger

Navigation