Veranstaltung / Stadtführung

Zum 100. Todestag von Franziska zu Reventlow

Dienstag   03.07.2018    19:00

Eine historische Collage aus Texten, Bildern und Musik mit Gunna Wendt, Gaby dos Santos und Michaela Dietl
Die 1871 im Schloss vor Husum geborene Gräfin Franziska „Fanny" zu Reventlow führte in der Münchner Boheme ein Leben in Freiheit: ungebundene Liebe, erotische Abenteuer, eine freie Schriftstellerinnenexistenz, Wohn­gemeinschaft, alleinerziehende Mutter. „Ich will über­haupt lauter Unmögliches, aber lieber w ill ich das wollen, als mich im Möglichen schön zurechtlegen" - diese Maxime war Bestandteil ihrer unkonventionellen Selbstinszenierung, die ihr in den Schwabinger Künst­lerkreisen große Bewunderung sicherte. Nach 1910 wurde Ascona zu ihrem Schreibort. Dort entstanden ihre bekanntesten Romane „Herrn Dames Aufzeichnungen" (1913) und „Der Geldkomplex" (1916). Franziska zu Reventlow starb am 26. Juli 1918 an den Folgen eines Fahrradunfalls in Locarno. Ihr literarischer Nachlass wird in der Monacensia im Hildebrandhaus bewahrt.

Veranstalter: jourfixe-muenchen e.V. und Monacensia im Hildebrandhaus

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats  der Landeshauptstadt München

 



Veranstalter Monacensia
Datum 03.07.2018
Uhrzeit 19:00
Treffpunkt Monacensia im Hildebrandhaus
Preis 5 Euro, Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse
Internet Zum 100. Todestag von Franziska zu Reventlow
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Bogenhausen
Personen Reventlow Franziska zu

Zur Ausstellung - Zum 100. Todestag von Franziska zu Reventlow

Monacensia

Maria-Theresia-Straße 23
81675 München


Weitere Veranstaltungen


Minerva-Darstellungen von Ignaz Günther

Ort und Erinnerung

Väterchen Timofej

Beiträge zur Geschichte der Bayerischen Staatsbibliothek

Navigation