Veranstaltung / Stadtführung

Bayern in der Renaissance

Donnerstag   17.05.2018    10:15-11:45

Das Herzogtum Bayern gehörte im Europa des 16. Jahrhunderts zur Avantgarde von Humanismus und Renaissance. Bauwerke wie das Antiquarium in der Münchner Residenz, Sammlungen wie die Münchner Hofbibliothek (heutpf Bayerische Staatsbibliothek), aber auch Kunstwerke wie der Hochaltar im Ingolstädter Marienmünster sind Zeugnisse für diese historische Pionierrolle im nordalpinen Raum. Die Vorlesung leuchtet den Hintergrund des Kulturphänomens in politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kirchlicher Hinsicht aus und stellt den bayerischen Humanismus in seinen europäischen Kontext. Rainald Becker isjz^rofessor für Bayerische Geschichte, Schwerpunkt Geschichts- und Kunstvvissenschaften, an der Ludwig-Maximilians- Universität München.



Veranstalter MVHS Einstein 28
Datum 17.05.2018
Uhrzeit 10:15 - 11:45
Referent/in|Stadtführer/in Prof. Dr. Rainald Becker
Treffpunkt Einstein 28 - Vortragssaal 1
Anmeldung Restkarten vor Ort
Preis 7,00 €, Gebührenfrei Studierende Seniorenstudium LMU
Kursnummer G173010
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Au-Haidhausen
Suchbegriffe Renaissance

MVHS Einstein 28

Einsteinstraße 28
81675 München
Telefon: 089 480060


Weitere Veranstaltungen


MVHS-CARD

Ewig blühe Bayerns Land

Geschichte Ludwigs des Bayern

700 Jahre Dom-Pfarrei

Was war wann in München

Der Bayerische Generalstab (1792-1919)

Navigation