Veranstaltung / Stadtführung

Die Nacht der Amazonen

Entertainment und Terror

Sonntag   15.04.2018    11:00-13:00

Die "Nacht der Amazonen" fand von 1936 bis 1939 jeweils Ende Juli im nächtlichen Nymphenburger Schlosspark statt.

Mit bizarrem Bombast inszenierten Münchens nationalsozialistischen Machthaber diese freizügigen Großveranstaltungen, bei denen SS-Reiter und lediglich mit Slips gekleidete Mädchen auftraten.

Unter dem Motto „nie waren der Germane und das Germanenmädchen prüde“ wurde die jährlich variierende Freiluftrevue als Höhepunkt des „Braunen Bands von Riem“ vor 20.000 Zuschauenden aufgeführt. Mit Aufbietung auch internationaler Stars war sie zugleich Propagandamittel und Aushängeschild der Stadt.
Pferdesport, Feierlaune und Tourismus gingen dabei eine schillernde Melange ein.

Der Vortrag befasst sich mit den Hintergründen und Hintermännern. Er beleuchtet die Feierlaune und Sexualmoral im München der Vorkriegszeit und zeigt bisher unbekanntes Filmmaterial, das 1938 während der „Nacht der Amazonen“ bereits in Farbe gedreht wurde. 

 

 



Veranstalter Münchner Zeitensprünge
Datum 15.04.2018
Uhrzeit 11:00 - 13:00
Referent/in Doris Fuchsberger
Treffpunkt KiM-Kino * Einsteinstraße 42 * München-Haidhausen
Anmeldung Begrenzte Teilnehmerzahl! * Anmeldung erforderlich!
Preis 8.- €
Veranstaltungsart Vortrag

Münchner Zeitensprünge

Rudolf Hartbrunner
Berg-am-Laim-Straße 61
81673 München
Telefon: 0171 546 4342
Email: rudolf@hartbrunner.de
Internet: http://www.hartbrunner.de


Weitere Veranstaltungen


Kunstareal München
Curiosa - Handwerker-Epitaphien Patriziergräber
Überlingen am Bodensee
Denkmalpflege Information 2008/11

Navigation