Veranstaltung / Stadtführung

Vaterländische Denkmäler - Das Bayerische Nationalmuseum

in der Reihe "Münchner Schatzhäuser"

Montag   19.03.2018    19:30-21:00

Die Nikolausfigur von Erasmus Grasser erinnert an eine verschwundene Kirche der Münchner Altstadt, das Totenkleid der Pfalzgräfin Dorothea Sabina an die Hoftracht um 1600 und das Tafelklavier aus der „Königlich Bayerischen Hof Pianoforte Fabrik Aloys Biber“ an die Musikbegeisterung im Biedermeier. Das Bayerische Nationalmuseum, ein malerischer Komplex nach Plänen des Architekten Gabriel von Seidl, beherbergt eine der bedeutendsten kulturgeschichtlichen Sammlungen Europas. Dazu zählt auch ein Portrait des Lieblingshundes Ludwigs I.



Veranstalter Histonauten
Datum 19.03.2018
Uhrzeit 19:30 - 21:00
Referent/in Klaus Reichold
Treffpunkt Zentrum St. Bonifaz, Karlstraße 34
Anfahrt U2/8, Haltestelle Königsplatz, Südlicher Ausgang (Karlstraße)
Anmeldung anmeldung@histonauten.de oder Tel. 089 / 62 00 16 30
Preis 15 €
Internet Vaterländische Denkmäler - Das Bayerische Nationalmuseum
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Maxvorstadt
Suchbegriffe Nationalmuseum, Ersamus Grasser, Gabriel von Seidl

Histonauten

Thomas Endl
Kohlstraße 7
80469 München
Telefon: 089 62001630
Email: thomas.endl[at]histonauten.de
Internet: http://www.histonauten.de/


Weitere Veranstaltungen


Vaterländische Denkmäler - Das Bayerische Nationalmuseum

Der Neubau des Bayerischen Nationalmuseums in München
Denkmal und Dynastie
Eine Reise in die Vergangenheit
Der Kleine Dom

Navigation