Veranstaltung / Stadtführung

Der vermaledeite Eunuch - Ein italienischer Kastrat wird Mönch in Fürstenfeld

in der Reihe "Bayern im Barock"

Donnerstag   19.07.2018    19:30-21:00

In Pisa offenbarte sich sein strahlender Knabensopran. In Lucca wurde er entmannt. Und von Florenz kam er mit 15 Jahren als „Geschenk“ von Cosimo III. de‘ Medici zu Peter dem Großen nach Moskau. Die Sänger­karriere von Filipo Balatri, die sich aus Originalquellen der Bayerischen Staatsbibliothek rekonstruieren lässt, liest sich wie ein Aben­teuerroman. Sie ging an den Höfen in München und Freising zu Ende und fand ihr letztes Kapitel in der Zisterzienserabtei Fürstenfeld. Dort wirkte der Kastrat als „Pater Theodor“ bis zu seinem Tod als Chorregent.



Veranstalter Histonauten
Datum 19.07.2018
Uhrzeit 19:30 - 21:00
Referent/in Klaus Reichold
Treffpunkt Zentrum St. Bonifaz, Karlstraße 34, München
Anfahrt U2/U8, Haltestelle Königsplatz
Anmeldung anmeldung@histonauten.de oder Tel. 089 / 62 00 16 30
Preis 15 €
Internet Der vermaledeite Eunuch - Ein italienischer Kastrat wird Mönch in Fürstenfeld
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Maxvorstadt
Suchbegriffe Zisterzienser, Kastrat, Fürstenfeld
Personen Filipo Balatri

Histonauten

Thomas Endl
Kohlstraße 7
80469 München
Telefon: 089 62001630
Email: thomas.endl[at]histonauten.de
Internet: http://www.histonauten.de/


Weitere Veranstaltungen


Das Zisterzienserkloster Fürstenfeld
Die Nachtigall des Zaren
Walderbach
Fürstenfeldbruck

Navigation