Veranstaltung / Stadtführung

Die beiden Stadtmodelle im Bayerischen Nationalmuseum

Ein Blick auf München im 16. Und 19. Jahrhundert.

Sonntag   25.02.2018    14:00-16:00

Ein „virtueller“ Rundgang durch das München im 16. und 19. Jahrhundert.

1570 baute der Drexlermeister Jacob Sandtner sein berühmtes Stadtmodell im Maßstab 1:616 aus millimeterdünnen Lindenholzplättchen.

Johann Baptist Seitz unterbreitete König Ludwig I. im Februar 1839 den Vorschlag, ein neues Stadtmodell herzustellen, anknüpfend an das „Sandtner Modell“.

Beide Stadtmodelle haben „ihre“ Entstehungsgeschichte und sind im Nationalmuseum zu besichtigen. Interessant dabei ist auch die Lebensgeschichte von Johann Baptist Seitz.



Veranstalter Münchner Bildungswerk e.V.
Datum 25.02.2018
Uhrzeit 14:00 - 16:00
Treffpunkt Eingang zum Nationalmuseum, Prinzregentenstraße
Anmeldung Anmeldung beim DGB-Bildungswerk - anmeldung@bildungswerk-bay
Preis 6,00 € + 1,00 € Museumseintritt
Kursnummer A026-18/1
Veranstaltungsart Museumsführung
Stadtbezirk Altstadt-Lehel
Suchbegriffe Stadtmodelle

Münchner Bildungswerk e.V.

Dachauer Straße 5 / II
80335 München
Telefon: 089 54 58 05-0
Email: mbw@muenchner-bildungswerk.de
Internet: http://www.muenchner-bildungswerk.de


Weitere Veranstaltungen


Münchner Stadtmodelle

Genießen und entdecken

Vom Glaspalast zum Gaskessel

Die Kendlmühlfilzen im Chiemgau

München - Marken und Zeichen

Navigation