Veranstaltung / Stadtführung

Orte der Demokratie in Bayern

Tagung der Kommission für bayerische Landesgeschichte - Tag 2

Donnerstag   22.02.2018    09:00-17:30

Tagung der Kommission für bayerische Landesgeschichte

Die Tagung der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften will im Rahmen des Gedenkens an die Anfänge des Freistaats vor hundert Jahren der öffentlichen Erinnerungskultur in Bayern einen Impuls geben. Die Referenten beschäftigen sich in der ersten Sektion mit vormodernen Erinnerungsorten, an denen etwa Versammlungen von Landständen, patrizischen Ratsoligarchien, bischöflichen Beratergremien oder adeligen Territorialherrschaften stattfanden, wobei der Blick insbesondere auf Wahlprozesse und Partizipationsformen fällt. Für das 19. und 20. Jahrhundert werden neben realen Orten der Demokratie wie dem Münchner Maximilianeum und der Harmonie in Bamberg im Sinne des Konzepts der „Lieux de mémoire“ auch „Orte“ im übertragenen Sinne erörtert wie etwa der Gebrauch der Symbolbegriffe „Freistaat“ und „Liberalitas Bavarica“.

Programm

9.00 Uhr „Hohes Haus“ im Hinterhof.
Der Bayerische Landtag an der Prannerstraße
DIRK GÖTSCHMANN

9.20 Uhr „Vertretungen der Qualität und Dauer“.
Sind Kammer der Reichsräte und Bayerischer Senat
Erinnerungsorte der Demokratie?
BERNHARD LÖFFLER

9.40 Uhr Diskussion

10.10 Uhr Kaffeepause

10.40 Uhr Residenz und Demokratie - Bayerns Weg zur parlamentarischen Monarchie und sein plötzliches Ende
GERHARD IMMLER

11.00 Uhr Realer Ort und symbolischer Sinn: Bedeutung und Bedeutungswandel der Bamberger Harmonie als „bayerisches Weimar“
SABINE FREITAG

11.20 Uhr Per Referendum nach Bayern: Die Coburger Volksbefragung 1919 als Erinnerungsort
MARTIN OTT

11.40 Uhr Diskussion

12.10 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Aula der LMU München und die Bayerische Verfassung von 1946
FERDINAND KRAMER

13.50 Uhr Maximilianeum in München - sieben Jahrzehnte Sitz des bayerischen Parlaments
MARKUS NADLER

14.10 Uhr Ermershausen oder die politische Kultur der Landgemeinde in der Neuzeit
JOHANNES KIRCHINGER

14.30 Uhr Diskussion

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Öffentliches Erinnern an Revolution und Demokratisierung - die Suche nach einem geeigneten Ort für ein Eisner-Denkmal
BERNHARD GRAU

15.50 Uhr Wo der Staat frei ist. Der Begriff „Freistaat“ und seine Anwendung auf Bayern
Johannes Merzj16.10 Uhr Liberalitas Bavarica – von Polling in den Freistaat egon
JOHANNES GREIPL

16.30 Uhr Diskussion

17.00 Uhr Zusammenfassung und Abschlussdiskussion



Veranstalter Bayerische Akademie der Wissenschaften
Datum 22.02.2018
Uhrzeit 09:00 - 17:30
Treffpunkt Bayerische Akademie der Wissenschaften Alfons-Goppel-Straße 11 Sitzungssaal 1, 1. Stock
Anmeldung Anmeldung erforderlich bis 16. Februar 2018 (089 23031-1172
Preis kostenfrei
Internet Orte der Demokratie in Bayern
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Altstadt-Lehel

Weitere Termine

 DatumZeitTitelFührer/in / Referent/in
Do21.02.201809:00Orte der Demokratie in Bayern
Tagung der Kommission für bayerische Landesgeschichte - Tag 1

Bayerische Akademie der Wissenschaften

Alfons-Goppel-Straße 11
80539 München
Telefon: 089 23031-1172
Email: post@kbl.badw.de


Weitere Veranstaltungen


Die Wittelsbacher und das Reich der Mitte

Westend

Das 15. Jahrhundert

Blaues Land

Navigation