Veranstaltung / Stadtführung

Orte der Demokratie in Bayern

Tagung der Kommission für bayerische Landesgeschichte - Tag 1

Mittwoch   21.02.2018    09:00

Tagung der Kommission für bayerische Landesgeschichte

Die Tagung der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften will im Rahmen des Gedenkens an die Anfänge des Freistaats vor hundert Jahren der öffentlichen Erinnerungskultur in Bayern einen Impuls geben. Die Referenten beschäftigen sich in der ersten Sektion mit vormodernen Erinnerungsorten, an denen etwa Versammlungen von Landständen, patrizischen Ratsoligarchien, bischöflichen Beratergremien oder adeligen Territorialherrschaften stattfanden, wobei der Blick insbesondere auf Wahlprozesse und Partizipationsformen fällt. Für das 19. und 20. Jahrhundert werden neben realen Orten der Demokratie wie dem Münchner Maximilianeum und der Harmonie in Bamberg im Sinne des Konzepts der „Lieux de mémoire“ auch „Orte“ im übertragenen Sinne erörtert wie etwa der Gebrauch der Symbolbegriffe „Freistaat“ und „Liberalitas Bavarica“.

Programm

9.00 Uhr Begrüßung und Einführung
FERDINAND KRAMER

VORMODERNE

9.15 Uhr Schneitbach 1302 - Die Entwicklung der Landstände in Bayern DIETER J. WEISS

9.35 Uhr Ratsstube - Ratssaal. Herrschaft und Öffentlichkeit in der Reichsstadt Nürnberg
PETER FLEISCHMANN

9.55 Uhr Fischach - Konflikte um Partizipation jüdischer Gemeinden in Schwaben
SABINE ULLMANN

10.15 Uhr Diskussion

10.45 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Den Bischof wählen - Funktion und Verständnis des Passauer Domkapitels in der Frühen Neuzeit HANNELORE PUTZ

11.35 U h r Windsheim - Kreistage als Erinnerungsorte der frühmodernen Reichsverfassung in Franken WOLFGANG WÜST

11.55 Uhr Diskussion

12.25 Uhr Mittagspause

19. BIS 20. JAHRHUNDERT

13.30 Uhr Das Hambacher Fest 1832. Ein Ort der Demokratie? Ein bayerischer Erinnerungsort?
MICHAEL KISSENER

13.50 Uhr Gaibach. Vom Verfassungs- zum Freiheitsfest

GEORG SEIDERER

14.10 Uhr Schauplatz Immenstadt. Fidel Schlund, die demokratische Bewegung im Allgäu 1818/49 und der Weg in die Emigration
MARITA KRAUSS

14.30 Uhr Diskussion

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Das Ringen um Demokratie-die Augburger Lassalle-Gemeinde der 1860er Jahre als „Minirepublik“
KARL B. MURR

15.50 Uhr Mehr Orte - mehr Demokratie? Bayern und der bundesdeutsche Föderalismus URSULA MÜNCH

16.10 Uhr Diskussion



Veranstalter Bayerische Akademie der Wissenschaften
Datum 21.02.2018
Uhrzeit 09:00
Treffpunkt Bayerische Akademie der Wissenschaften Alfons-Goppel-Straße 11 Sitzungssaal 1, 1. Stock
Anmeldung Anmeldung erforderlich bis 16. Februar 2018 (089 23031-1172
Preis kostenfrei
Internet Orte der Demokratie in Bayern
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Altstadt-Lehel

Bayerische Akademie der Wissenschaften

Alfons-Goppel-Straße 11
80539 München
Telefon: 089 23031-1172
Email: post@kbl.badw.de


Weitere Veranstaltungen


Der Pferdemarkt München

München zu Fuß

Hotel Bayerischer Hof München

Der Polytechnische Verein und sein Wirken im vorindustriellen Bayern (1815—-1830).

Navigation