Veranstaltung / Stadtführung

Jüdisches Leben in München bis 1938

Familie Feuchtwanger und Schalom Ben Chorin

Freitag   04.05.2018    14:30-16:30

Man ging auf die Keller und trank sein Bier zum mitgebrachten Abendessen, kraxelte auf die Berge, kannte die Museen wie die eigene Wohnstube und es war .unser München' ..." Am Beispiel der jüdisch-orthodoxen Familie des Schriftstellers Lion Feuchtwanger und anhand der Autobiografie des Religionswissenschaftlers Schalom Ben Chorin sehen wir, wie christlich-jüdisches Zusammenleben in München bis 1938 aussah: wie es gläubigen Juden (nicht ohne Schwierigkeiten) gelang, sich einerseits an ihre religiösen Vorschriften zu halten und andererseits den bayerischen Traditionen anzupassen. Thema der Führung ist auch das jüdische Gemeindeleben in München, bevor es in der NS-Zeit ein jähes Ende nahm.

 



Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München
Datum 04.05.2018
Uhrzeit 14:30 - 16:30
Referent/Stadtführer Rita Steininger  Lektorin und Autorin 
Treffpunkt St.-Anna-Platz 2
Preis 6 Euro
Kursnummer A015-18/1
Veranstaltungsart Stadtführung

DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München

Schwanthalerstraße 64
80336 München
Telefon: 089 55 93 36-40
Email: anmeldung@bildungswerk-bayern.de
Internet: http://www.dgb-bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm


Weitere Veranstaltungen


Was war wann in München

Ein Volk Ein Reich Eine Schule

Über München

Baudolino

Navigation