Veranstaltung / Stadtführung

Neue Bauten und Straßen für München im 19. Jahrhundert

Ludwigstraße, Maximilianstraße, Prinzregentenstraße

Mittwoch   23.05.2018    14:00-15:45

Als auf Anordnung des Kurfürsten Karl Theodor der Befestigungsring um München ab 1791 schrittweise fällt, kann sich die Stadt ins Umland öffnen und neue Siedlungen werden möglich. Nach Anfängen mit hochwertigem Villenbau rund um den Karolinenplatz sind es drei große Achsen, die ab 1816 bis zum Ende des 19. Jahrhunderts den Stadtraum weit erschließen und auch das Stadtbild wesentlich verändern: Ludwigstraße, Maximilianstraße und Prinzregentenstraße.
Dabei tragen sie nicht nur die Namen der jeweiligen Auftraggeber, sondern werden von ihnen teilweise bis ins Detail bestimmt. Dies lässt sich auch heute noch - trotz teilweise einschneidender Kriegszerstörungen und erheblicher Eingriffe im 20. Jahrhundert - am jeweils recht einheitlichen Aussehen dieser Achsen gut ablesen, die für München immer noch prägend sind.
Die drei Führungen hängen thematisch zusammen, können aber auch einzeln besucht werden.


Angebot a: Ludwigstraße, Stadtrundgang,
Mittwoch, 25.04.2018, 14:00-15:45 Uhr
Treffpunkt vor der Feldherrnhalle, Odeonsplatz, Ende am Siegestor


Angebot b: Maximilianstraße, Stadtrundgang,
Mittwoch, 23.05.2018, 14:00-15:45 Uhr Treffpunkt vor dem Nationaltheater, Max-Josephs-Platz,
Ende nahe Maximilianeum


Angebot c: Prinzregentenstraße, Stadtrundgang,
Mittwoch, 20.06.2018, 14:00-16:00 Uhr Treffpunkt Haus der Kunst, Prinzregentenstraße,
Ende am Prinzregententheater



Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München
Datum 23.05.2018
Uhrzeit 14:00 - 15:45
Referent/Stadtführer Dr. Annemarie Menke  Kunsthistorikerin 
Treffpunkt vor dem Nationaltheater, Max-Josephs-Platz, Ende nahe Maximilianeum
Preis 7 Euro pro Termin
Kursnummer A025b-18/1
Veranstaltungsart Stadtführung

Weitere Termine

 DatumZeitTitelFührer/in / Referent/in
Mi20.06.201814:00Neue Bauten und Straßen für München im 19. Jahrhundert
Ludwigstraße, Maximilianstraße, Prinzregentenstraße
Dr. Annemarie Menke, Kunsthistorikerin

DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München

Schwanthalerstraße 64
80336 München
Telefon: 089 55 93 36-40
Email: anmeldung@bildungswerk-bayern.de
Internet: http://www.dgb-bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm


Weitere Veranstaltungen


Kirche St. Sylvester

Zeitgeister München

Geehrt und verachtet

Rolf Nida-Rümelin

Navigation