Veranstaltung / Stadtführung

Die Spuren Amerikas in München

Sonntag   08.04.2018    15:00-17:00

Am 30. April 1945 trafen die ersten amerikanischen Truppen in München ein. Rund 450.000 Menschen hausten in den Trümmern einer zerbombten Stadt. Verantwortliche für einen Neubeginn mussten erst gesucht werden. Für die damaligen „Besatzer“ galt es die schwierige Versorgungssituation, die Entnazifizierung und die „Umerziehung“ zur Demokratie einzuleiten und mitzugestalten. Verschiedene amerikanische Organisationen kamen nach München. Bald entstand ein neues kulturelles und demokratisches geprägtes öffentliches Leben. Spuren von Amerika gab es aber auch schon vor 1933.
Unser Weg führt uns vom Haus der Kunst bis zum Amerikainstitut in der Schellingstraße.



Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München
Datum 08.04.2018
Uhrzeit 15:00 - 17:00
Referent/in Heinrich Ortner | Stadtführer
Treffpunkt Haupteingang zum Haus der Kunst, Prinzregentenstr. 1
Preis 6 Euro
Kursnummer A028-18/1
Veranstaltungsart Stadtführung

DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München

Schwanthalerstraße 64
80336 München
Telefon: 089 55 93 36-40
Email: anmeldung@bildungswerk-bayern.de
Internet: http://www.dgb-bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm


Weitere Veranstaltungen


November-Pogrom 1938
Klosterkirche Schäftlarn
Entwicklung und Verwaltung bayerischer Städte zwischen 1870 und 1914
Ludwig II - König von Bayern

Navigation