Veranstaltung / Stadtführung

München ohne Lederhosen

Räterepublik, alternative WGs und NSU-Prozess

Freitag   09.03.2018    18:00-20:00

Der Autor wirft einen kritischen Blick auf die Münchner Stadtgeschichte zwischen 1918 und der Gegenwart und thematisiert, wie in der bayerischen Landeshauptstadt mit der Geschichte umgegangen wird. Zum Beispiel anhand von Kurt Eisner, dem ersten Ministerpräsidenten Bayerns. Dessen Ehrung bestand zunächst in der Schmähung durch die Nazis und dann in einer Salamitaktik: Alle paar Jahre hie und da ein verstreutes Scheibchen eines „Denkmals“. Und später geht es um die versunkene Geschichte der alternativen Bewegung in den 1970er Jahren und Alternativmedien wie dem „Blatt“.



Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München
Datum 09.03.2018
Uhrzeit 18:00 - 20:00
Referent/in Dr. Rudolf Stumberger
Treffpunkt DGB-Haus, Raum T.0.01
Preis 6 Euro
Kursnummer C268-18/1
Veranstaltungsart Vortrag

DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München

Schwanthalerstraße 64
80336 München
Telefon: 089 55 93 36-40
Email: anmeldung@bildungswerk-bayern.de
Internet: http://www.dgb-bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm


Weitere Veranstaltungen


Bayerische Kunstgeschichte
Die Ahnen des Märchenkönigs
Der Dom zu Passau
Regensburg - Stadtamhof

Navigation