Kunst & Kultur

Grundsteinstifter zum Haus der Deutschen Kunst

Name Grundsteinstifter zum Haus der Deutschen Kunst
Stadtbezirk 1. Altstadt-Lehel
Stadtbezirksteil Lehel
Straße Prinzregentenstraße 1
Objekt Haus der Kunst Haus der Kunst
Art Gedenktafel
Jahr 1937
Suchbegriffe Haus der Deutschen Kunst  Nationalsozialismus  
Denkmal Gedenktafel 

stiftertafel „haus der deutschen kunst“
historisches archiv haus der kunst

die finanzierung „haus der deutschen Kunst“ ging zurück auf eine initiative des bayerischen innenministers und gauleiters wolfgang wagner.

um leistungsfähige sponsoren heranziehen zu können, gründete er mitte juli 1933 die anstalt des öffentlichen rechts „haus der deutschen kunst (neuer glaspalast)“. den vorsitz übernahm der münchner bankier august von fink, als schirmherr zeichnete adolf hitler.

zwischen 1933 und 1937 kamen insgesamt über 10 millionen reichsmark an geld- und sachspenden zusammen, zu den geldgebern gehörten spitzenfunktionäre der deutschen wirtschaft und Industrie, einzelne firmen, der bayerische staat, die stadt muenchen sowie pPrivatpersonen.

die bronzetafel nennt die sog. grundsteinspender, die mit jeweils 100.000 rm den bau des „haus der deutschen kunst“ finanzierten. sie hing in der vorhalle des gebäudes und wurde nach 1945 entfernt.

Quelle: Infotafel vor Ort


Inschrift

GRUNDSTEINSTIFTER
ZUM HAUS DER DEUTEN KUNST

HERMANN SCHMITZ
LUDWIGSHAFEN-HEIDELBERG

AUGUST V. FINK
MüNCHEN

ROBERT BOSCH
STUTTGART

FRIEDRICH FLICK
BERLIN

ADOLF HAUSER
FRANKFURT A.M.

AUGUST DIEHL
BERLIN

THEODOR HEISE
BERLIN

FRITZ RECHBERG
HERSFELD

JAKOB HASSLACHER
DUISBURG-RUHRPORT

PAUL MüLLER
TROISDORF

GUSTAV KRUPP V. BOHLEN UND HALBACH
ESSEN

WILHELM V. OPEL
RüSSELHEIM A.M.

LUDWIG ROSSELIUS
BREMEN

AUGUST ROSBERG
KASSEL

WILLY SACHS
SCHWEINFURT

KARL FRIEDRICH VON SIEMENS
BERLIN

LUDWIG SCHON
MüNCHEN

PHILIPP F. REEMTSMA
HAMBURG

STIFTUNG UM ANDENKEN ALFRED U. OTTO SCHMITZ
† 23.II.1916 † 4.VI.1916



I.M. Mayer Kgl. Hofsattler und Kutschenfabrikant


Münchner Straßenverzeichnis