Alte Quellen

Die Arcaden des Hofgartens

Quelle Nagler - Acht Tage in München (16)
Jahr 1863
Straße Odeonsplatz

Die Arcaden des Hosgartens. Die Geschichte des Hofgartens fällt mit jener der Residenz des Churfürsten Maximilian!, zusammen, und wir bemerken daher nur, daß er 1614 im französisch-holländischen Style angelegt nud erst 1776 mit Bäumen bepflanzt wurde. Das hier in der Vignette abgebildete Portal, durch welches man von der Residenzstraße her in den Garten gelangt, wurde unter der Regierung des Königs Maximilian I. von Leo von Klenze erbaut und von dem alten Franz Schwanthaler bildlich geschmückt. Daran schließen sich die unter König Ludwig von 1826 —1829 von den Schülern des Cornelius mit historischen Fresken verzierten Arkaden. Die Bilder sind den Kriegs- und Friedensthaten bayerischer Fürsten aus dem Hause Wittelsbach entnommen und folgenden Inhalts:

  1. Befreiung des deutschen Heeres im Engpässe von Chiusa durch Otto den Großen von Wittelsbach 1155.
    Gemalt von Ernst Förster.
    Gegenüber das Sinnbild der Stärke von demselben.
  2. Pfalzgraf Otto von Wittelsbach wird mit dem Herzogthum Bayern belehnt 1180.
    Gemalt von Clemens v. Zimmermann, dem jetzigen Gallerie-Direktor.
    Das Sinnbild der Treue, von demselben.
  3. Vermählung Otto's des Erlauchten mit der Pfalzgräfin Agnes 1225.
    Gemalt von Wilhelm Röckel (1843).
    Das Sinnbild des Glückes, von Sittmann.
  4. Einsturz der Jnnbrücke bei Mühldorf.
    Gemalt von Carl Stürmer aus Berlin.
    Das Sinnbild des Krieges, von E. Förster.
  5. Sieg des Kaisers Ludwig bei Ampfing 1322.
    Gemalt von Carl Herrmann.
    Das Sinnbild der Mäßigung, von Ph. Foltz.
  6. Krönung Ludwig des Bayern 1328.
    Gemalt von Hermann Stilke aus Berlin.
    Das Sinnbild des Ueberflussss, von Carl Schorn.
  7. Herzog Albert III. schlägt Böhmens Krone aus.
    Gemalt von I. G. Hiltensperger, jetzt Professor an der k. Akademie.
    Das Sinnbild der Frömmigkeit, von Chr. Ruben.
  8. Ludwig des Reichen Sieg bei Giengen 1462.
    Gemalt von Wilhelm Lindenschmitt ( 1845).
    Das Sinnbild des Reichthums, von Ph. Foltz.
  9. Albert IV. gründet das Recht der Erstgeburt 1506.
    Gemalt von PH. Schilgen aus Osnabrück.
    Das Sinnbild der Weisheit nach Kaulbach, von Ph. Foltz.
  10. Erstürmung von Godesberg 1583.
    Gemalt von G. Gassen nach Stilke's Entwurf.
    Das Sinnbild der Friedensgöttin, von E. Förster.
  11. Maximilians I. Erhebung zum Churfürsten 1623.
    Gemalt von A. Eberle 1832).
    Das Sinnbild der Religion, von C. Stürmer.
  12. Max Emanuel erstürmt Belgrad 1688. Gemalt von C. Stürmer.
    Das Sinnbild des Heldenmuthes, von demselben.
  13. Die Erstürmung einer türkischen Schanze 1717.
    Gemalt von D. Monten (ft 1843).
  14. 14) Maximilian Joseph III. stiftet die Akademie der Wissenschaften 1739.
    Gemalt von Ph. Foltz, Professor der Akademie.
  15. Die Schlacht bei Arcis für Aube 1814.
    Gemalt von D. Monten.
  16. König Maximilian I. gibt die Verfassungs-Urkunde 1818. Gemalt von D. Monten.

Die kolossalen allegorischen Figuren über den Durchgangen: Donau und Rhein, Isar und Main, und dann die Bavaria sind von W. v. Kaulbach gemalt.

Die Fortsetzung der Arkaden enthält eine Reihe von Landschaften und Ansichten aus Italien und Sicilien, welche die Unterschriften nennen. Die darüber gesetzten Disticha sind dem dritten Bande der Gedichte des Königs Ludwig entnommen. Diese Landschaften sind von Carl Rottmann (ft 1830) gemalt. Am 19. Juni 1832 wurden die ersten 14, und am 23. Juni 1834 die übrigen 14 Bilder enthüllt, aber seit dieser Zeit zu wiederholten Malen muthwillig beschädigt. (Ausführliches üder die geschichtlichen, sowie über Vic landschaftlichen Fresken findet man in dem, München bei Gg. Franz erschienenen Merkchens Frcskogemäldc unter den Arkaden des k.Hofgartens. 8. cart, 2 fl. — Die geschichtlichen Fresken in den Arkaden der k. Hofgartens. Don 3. Frhrn. v. Hormayr. 8. broch. 1 fl. St kr. — Begleiter zu den landschaftlichen Fresken in den Arkaden desk. Hofgartcns. 8. br. SS kr. —

Kurzer Abriß der bayerischen Geschichte, mit Benützung der Geschichtsbilder im k.Hofgarten. Mit IkHolzschnittcn. 8. br. tS kr. (Dasselbe in französischer Sprache, gr. 8. br. 48 kr.) — Volkslieder zu den geschichtlichen Fresken in den Arkaden des k. Hofgartens. Von E. A. Ouitzmann. 8 br. 24 kr. — Abbildungen der Fresken, lithogr. von einigen Malern derselben. gs Bliitter; herabges. Preis S fl.) (Lit.-art. Anstalt.)

Ueber den nördlichen Arkaden erbaute Maximilian II.

1779 die Gemäldegallerie, und damals gingen die Fresken des P. Candito unter den Arkaden zn Grunde. Für die großen Felder der mit Arabesken verzierten Wandflächen bestimmte König Ludwig anfangs die in der neuen Pinakothek vorhandenen griechischen Landschaften, von C. Rottmann in Enkaustik ausgeführt, was aber unterblieb, da der frevelhafte Muthwille die italienischen Landschaften angetastet hatte. Die wundervollen Gemälde Rottmann's ersetzten dann die Bilder aus dem griechischen Freiheitskampfe, Arkaden des Hofgartens. 19 welche nach den Skizzen des Peter v. Heß von Nilson in Fresko gemalt wurden.

  1. Righa begeistert die Griechen für die Freiheit.
  2. Ypsilanti überschreitet den Pruth.
  3. Germanos erhebt die Fahne der Unabhängigkeit in Kalavrita.
  4. Papa Dikas erhebt die Dervenochoriten.
  5. Patriarch Gregorios erwürgt und in's Meer geworfen.
  6. Oekonomos erklärt die Unabhängigkeit in Hydra.
  7. Mauromichalis erhebt die Messenier in Kalamata.
  8. Bobolina blokirt Rauplia.
  9. Anagnostaras schlägt die Türken bei Baltezza.
  10. Tombasis verbrennt das erste türkische Linienschiff.
  11. Untergang der 400 Hierolochiten.
  12. Metaxas schlägt die Türken am Klädens.
  13. Athanasius von Agrapha kämpft mit 300 gegen 12,000 Mann.
  14. Kantakuzenos nimmt Monembasia durch Capitulatton.
  15. Tibaldo beschützt großmüthig die türkischen Gefangenen.
  16. Georgakis sprengt sich mit 4 Gefährten in die Luft.
  17. Odysseus und Guras schlagen die Türken bei Fontana in den Thermopylen.
  18. Kephalos Pflanzt die Fahne der Unabhängigkeit auf die Trümmer von Tripolizza.
  19. Thomas Kanakaris nimmt Patras.
  20. Maurokordatos vertheidigt siegreich Missolunghi.
  21. Die Beste Akrokorinth durch Panurias erobert.
  22. Kanaris Brander zündet das türkische Admiralschiff an.
  23. Koliopulos Plaputas vertheidigt den Isthmus.
  24. Demetrius Ipsilanti vertheidigt Argos.
  25. Kolokottoni vor Argos verschanzt.
  26. Nikitas schlägt in den Dervenen die Reiterei des Dram Ali.
  27. Tod des Konstantin Petmezas.
  28. Staikopulos überrumpelt den Palamides.
  29. Londes zwingt bei Vostizza die Türken durch Hunger zur Uebergabe.
  30. Marko Bozzaris Tod im Lager bei Karpenissi.
  31. Gouras Sieg bei Marathon.
  32. Sachturis Seesieg bei Samos.
  33. Miaulis Seesieg bei Kos.
  34. Die Mainoten schlagen Ibrahim Pascha bei Berga.
  35. Karaiskakis siegt bei Arachora.
  36. Makrijannis vertheidigt sich am Piräus.
  37. Kolettis Proklamirt die Wahl König Otto's.
  38. Die Griechen huldigen in München dem König Otto.
  39. König Otto's Landung in Nauplia.

Weiter hin unter den Arkaden stehen in Nischen sieben kolossale Holzstatuen, welche Thaten des Herkules vorstellen. Sie wurden um 1776 von Roman Boos ausgeführt, und zwar nach Zeichnungen des Peter Candito, sodaß sie schon Maximilian I. beabsichtigt hatte. Sie standen ursprünglich an der nördl. Seite.


 Bauwerke in München
Hofgartenarcaden

Weitere Bilder im Umkreis...

Münchner Straßenverzeichnis